Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlosC
Suche
Suche

Erde, Saatgut, eine Gießkanne, frisches Wasser und gutes Wetter: Mehr braucht es nicht, um im Handumdrehen kleine Oasen zu schaffen. Mit dem Projekt „Hafengarten“ stehen Anwohnern und Interessierten rund 10.600 Quadratmeter zur Verfügung, auf denen in Kisten, Säcken, Dosen und anderen Behältern nach Herzenslust gegärtnert werden kann.
Bepflanzte Hosen im Hafengarten
Die Möglichkeiten im Hafengarten sind so vielfältig wie die Einfälle der Gärtner. © Katja Lenz

Gemüsebeete und Gartenzwerge am Flussufer

Zwischen dem ehemaligen Yachthafen und dem Nordring haben nun Erdbeeren, Kräuter, Salate, Tomaten, Apfelbäume und Sommerblumen ihren Platz. Was genau angebaut wird, entscheiden die teilnehmenden Hobbygärtner. Neben der Ernte soll das Areal auch ein Treffpunkt für die Bewohner des Nordends sein, an dem sie gemütlich in der Sonne sitzen und ihren Pflanzen beim Wachsen zusehen können.

Besser leben in Offenbach

Angesiedelt ist die Garten-Initiative bei dem Projekt "Besser leben in Offenbach" der Gemeinnützigen Baugesellschaft mbH aus dem Geschäftsfeld Immobilien der Stadtwerke-Gruppe.

Unter "Besser leben in Offenbach" (BliO) bündeln die Stadtverwaltung Offenbach und die Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe ihre Aktivitäten zu den Themen Sicherheit und Sauberkeit. Bei einer Vielzahl von Projekten werden Offenbacher Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich aktiv an Maßnahmen zur Aufwertugn des öffentlichen Raums zu beteiligen.

Hafengarten Aktuell

HAFENGARTEN GOES FACEBOOK

Wird geladen...