Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlosC
Suche
Suche

In einer gut besuchten, hochkarätig besetzten Konferenz am Donnerstag, 3. März, in der Offenbacher Heyne Fabrik haben Stadtplaner und Projektentwickler, Investoren, Architekten und andere Immobilienexperten gemeinsam mit dem Offenbacher Oberbürgermeister Horst Schneider und dem Frankfurter Bürgermeister Olaf Cunitz Möglichkeiten einer nachhaltigen Stadtentwicklung skizziert.
Veranstaltung in der Heynefabrik. Podium.
© Ulrike Hölzinger-Deuscher

Der besondere Fokus dieses ersten „FrankfurtOffenbach Lab“ lag dabei auf der Schnittstelle der beiden benachbarten Großstädte, dem Kaiserleigebiet und dem Hafen Offenbach. Bei Stadtrundgängen, in Workshops und in Diskussionen gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Fragen nach, wie sich ein vitaler, zukunftsfähiger, gesunder und wirtschaftlich attraktiver Lebens- und Arbeitsraum entwickeln lässt und mit welchen Projekten das Zusammenwachsen der Finanzmetropole und ihrer kreativen Schwesterstadt vorangetrieben werden kann.

Veranstalter dieses ersten „FrankfurtOffenbach Lab“ war das Urban Land Institute Germany in Zusammenarbeit mit der OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Gäste des FrankfurtOffenbach Labs in der Heynefabrik
© Ulrike Hölzinger-Deuscher