Sprungmarken
Aktuelles Wetter:Wetter14° C
Suche
Suche

Unter der Dachmarke Strom-bewegt bündelt die hessische Landesregierung die vielfältigen Maßnahmen zur Elektromobilität auf hessischer Ebene. Zudem stellt die Landesregierung zwischen 2013 und 2016 weitere 6,8 Mio. Euro Fördermittel für anwendungsorientierte Projekte zur Verfügung.

Hessen ist Transitland (Straße, Schiene, Luft) und profitiert einerseits als zentrale europäische Verkehrsdrehscheibe – eine intakte und funktionierende Verkehrsinfrastruktur zählt daher zu den wichtigsten Standortfaktoren und prägt maßgeblich die internationale Wettbewerbsfähigkeit. Andererseits ist Hessen jedoch auch vom Verkehrswachstum in besonderem Maße betroffen. Verkehrslärm und Luftschadstoffe über alle Verkehrsträger zu reduzieren ist daher ein wichtiges Ziel der hessischen Landesregierung sowie der in Hessen verorteten Gebietskörperschaften.

Des Weiteren sind in Hessen viele Unternehmen im Bereich Elektromobilität tätig, dies umfasst die ganze Bandbreite von Zulieferern der Automobilindustrie, Energieversorgern und kommunalen sowie anwendungsorientierten Betrieben bis hin zu etlichen Unternehmen, die entwickelnd oder produzierend Elektromobilität entlang der Wertschöpfungskette aus den Bereichen Fahrzeugbau, Elektroindustrie, Maschinenbau, Materialtechnologien und Chemische Industrie vorantreiben.
Zusammengefasst hat das Thema Elektromobilität aus Gründen der Wertschöpfung, Zukunftsfähigkeit und Umweltnutzen eine hohe Bedeutung für Hessen.

Alle Informationen zur Landesinitiative Strom-bewegt finden Sie unter www.strom-bewegt.de.