Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt25°C
Suche
Suche

Holi Festival 2016 im Sparda-Bank-Hessen-Stadion.
© Holi Concept GmbH / Jacob Kapler
Das Holi Festival of Colours hat am Samstag, 14. Juli, das Areal hinter dem Sparda-Bank-Hessen-Stadion in ein buntes Farbenmeer verwandelt. Ein Sommertag der Extraklasse wurde hier bei Musik und jeder Menge Farbpulver gefeiert.

Zum vierten Mal hat das Holi Festival of Colours am Samstag, 14. Juli, das Gelände hinter dem Sparda-Bank-Hessen-Stadion in ein buntes Farbenmeer verwandelt. Ab 12 Uhr flogen hier statt Fußbällen bunte Farbbeutel zu elektronischer Musik durch die Luft und expoldierten unter freiem Himmel.

DJs wie Niels van Gogh, David Puentez, Rewi und Honka sorgten für eine ausgelassene Festivalstimmung und heizten den tanzwütigen Gästen ordentlich ein. Zwischen den Acts wurde mit buntem Farbpulver gefüllte Beutel geworfen, und farbiger Staub hüllte Menschen und ihre Kleidung ein. Neben Getränkeständen wurde mit einigen Foodtrucks vor Ort auch für eine kulinarische Umrahmung gesorgt.

Wurzeln des Holi Festivals liegen in Indien

Das Festival ist inspiriert vom Holi-Frühlingsfest. Die Wurzeln des bunten Treibens liegen in Indien. Holi, das Fest der Farben, wird dort jedes Jahr gefeiert, um den Frühling willkommen zu heißen und den Sieg des Guten über das Böse zu feiern. Die Menschen versammeln sich auf den Straßen und werfen den „Gulal“, wie das bunte Pulver genannt wird, in die Luft. Das Pulver legt sich auf Kleidung und Gesichter der Menschen und soll dadurch Unterschiede zwischen Kasten, gesellschaftlichem Status, Alter und Geschlecht aufheben.

Mittlerweile wird das bunte Spektakel in den Sommermonaten in mehr als 30 deutschen Städten gefeiert. Das Sparda-Bank-Hessen-Stadion ist zum vierten Mal Austragungsort des Farbenrauschs. Im vergangenen Jahr waren etwa 6.000 Besucher zu dem farbenfrohen Festival gekommen.