Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos31°C
Suche
Suche

Seit April ist im Haupttreppenhaus des Sparda-Bank-Hessen-Stadions ein Defibrillator verfügbar. Das Gerät kann im Notfall Leben retten.
Sponsoren freuen sich über Anbringung des Defibrilators.
Freuten sich über die Anbringung des neuen Defibrillators: Die Sponsoren Patricia Feeser von der Aesculap Apotheke, Manfred Horch und Jürgen Nissen von Horch Immobilien. © SOH

Wenn das Herz aussetzt, kann ein Defibrillator Leben retten. Mittels Elektroschocks soll das medizinische Gerät den Herzrhythmus wieder in Gang bringen. Jetzt gibt es ein solches Gerät auch im Haupttreppenhaus des Sparda-Bank-Hessen-Stadions. Möglich gemacht haben das 17 Unternehmen aus Offenbach und Umgebung.

Daniel Puci, Projektmanager Events der Stadiongesellschaft Bieberer Berg mbH Offenbach, betonte bei der Übergabe, dass der Defibrillator für die eigenen Mitarbeiter, Sportler und Gäste des Stadions, also Besucher von Veranstaltungen, Tagungen und Events zur Verfügung steht.

Rettungsleitstelle wird automatisch alarmiert

Defibrilator im Stadion
17 Unternehmen aus Offenbach und der Region haben die Anschaffung des Defibrilators ermöglicht. © SOH
In lebensbedrohlichen Situationen können Helfer im Notfall auf den technischen Lebensretter zurückgreifen. Die Anwendung des Defibrillators erfordert keine medizinische Ausbildung, schließlich muss der Benutzer den genauen Anweisungen des Gerätes folgen. Sobald das Gerät aktiviert ist, wird die Rettungsleitstelle automatisch alarmiert. Mit dieser schnellen Hilfe kann die Überlebensrate verdoppelt oder verdreifacht werden.