Sprungmarken
Aktuelles Wetter:WetterC
Suche
Suche

Information Enterprise Server: Error

Template-Stack:
   Template Pools / InfoSite / Seitentemplates / Level 2: Content Website / Artikelseite (anchor: tple.g13.content)
   Template Pools / InfoSite / Komponenten / Module / mod [in/out] Body (anchor: tple.g13.mod.body)
   Template Pools / InfoSite / Komponenten / Schnipsel / snip 030! Bild-Abschnitt (anchor: tple.g13.snip.image)

Tag:
   <sp:scaleimage name="scaledImage" object="tmp_image" width="${tmp_width}" height="${tmp_height}" padding="${tmp_padding}" background="${tmp_paddingcolor}">

Message:
   3290695.jpg, file /srv/sitepark/data/bindb/1-1/0000/0000/0066/0088.bin.v/1452689790385.bin does not exists

Luftaufnahme Stadion
© Gerhard Launer WFL-GmbH, Rottendorf, www.luftbild-shop.de

Was wir lieben, ist geblieben.

90 Jahre große Gefühle, unvergessliche Momente, bewegende Begegnungen und gemeinsamer Fankult haben das alte Stadion auf dem Bieberer Berg zu einem der legendärsten in Deutschland gemacht. Nun hat sich die größte Veränderung in der Geschichte des Bergs vollzogen: Das Sparda-Bank-Hessen-Stadion entstand in nur 18 Monaten Bauzeit während des laufenden Spielbetriebs. Am 29. Juni 2012 wurde das Stadion fertiggestellt. Damit lagen die Bauarbeiten immer exakt im Zeitplan.

Regelmäßig wurden die Fans von den Baufortschritten auf dem Stadiongelände informiert. Aktuelle Bildgalerien dokumentierten die Entwicklung, die mit dem Abriss der Westtribüne im Februar 2011 begann. Eine Web-Cam lieferte regelmäßig Live-Bilder von den Bauarbeiten. Während der Grundsteinlegung am 16. Mai 2011 wurde eine Zeitkapsel in das Fundament eingelassen. Zuvor hatten die Fans über den Inhalt des Gehäuses entschieden.
Unter anderem schlummert dort nun ein persönlicher Brief von Waldemar Klein.

Wir. Der Berg. Unser neues Stadion.

Am 14. März 2012 wurden die letzten Betonfertigteile an der Osttribüne gesetzt. Damit steht die letzte neue Tribüne des Sparda-Bank-Hessen-Stadions. Es folgten die letzten Arbeiten im Innenbereich, auf dem Dach, an der Bestuhlung und den Zufahrten. Feierlich wurde das neue Stadion am 29. Juni 2012 vor 300 geladenen Gästen eingeweiht. Am 18. Juli feierte der OFC die Fertigstellung mit einer Show und einem Freundschaftsspiel gegen Bayer 04 Leverkusen. Schon bei der Planung des neuen Stadions wurden die Ideen und Wünsche der großen Fangemeinde berücksichtigt. Die fertigen Pläne präsentierte die SBB Stadiongesellschaft Bieberer Berg mbh im Januar 2011 in der Stadthalle vor tausenden Fans. Umgesetzt wurde beispielsweise die gewünschte Klinker-Fassade an der Außenwand der Haupttribüne, die Gegengerade, die eine reine Stehplatz-Tribüne ist und die vier freistehenden Tribünen, die nun englische Atmosphäre bieten.

Daten & Fakten

Das neue Sparda-Bank-Hessen-Stadion in Offenbach am Main ist ein Vier-Tribünen-Stadion mit einer Grundfläche von 24.000 Quadratmetern. Die Tribünen bieten Platz für 20.500 Zuschauer. Davon sind rund 10.000 Steh- und 10.500 Sitzplätze.

In der knapp 10.000 Quadratmeter großen Haupttribüne sind alle Funktionseinheiten und die komplette Technik des Stadions untergebracht. Auch der Business- und Medienbereich, die zehn Logen sowie die Geschäftsstelle der Stadiongesellschaft und des OFC befinden sich im 1. und 2.Obergeschoss der Haupttribüne. Insgesamt gibt es elf gastronomische Einheiten. Die auf dem Dach integrierte Flutlichtanlage besteht aus 108 Flutlichtlampen.

Der Neubau des Stadions war ein Herzenswunsch der Fans, deren Ideen beim Bau berücksichtigt wurden. So wurde eine Klinker-Fassade an der Außenseite der Haupttribüne umgesetzt und die Gegentribüne als reine Stehplatztribüne geplant. Die Nähe zum Spielfeld sorgt außerdem für eine ganz besondere Atmosphäre im Vier-Tribünen-Stadion.