Sprungmarken
Aktuelles Wetter:leichter RegenC
Suche
Suche

Unter der Haupttribüne des Sparda-Bank-Hessen-Stadions schlägt das eigentliche Herz des Stadionbetriebs. Zwischen dem Grau des Betons und dem noch neuwertig glänzenden Silber der Einlasstore hatte Platzwart Wolfgang Böttge sein Reich. Die vier Wände des Platzwartbüros erzählen Geschichten. So manch einer hat hier sein Herz ausgeschüttet oder sich Rat geholt.
Platzwart Wolfgang Böttge
Greenkeeper und Geheimnishüter: Platzwart Wolfgang Böttge regierte über das Grün und das Gelände. © Alex Habermehl
Wolfgang Böttge hat im Stadion auf dem Bieberer Berg schon viele kommen und gehen sehen: Spieler, Trainer, Präsidenten und Zuschauer. Er aber war eine Konstante und gehört zu der regionalen Kultstätte wie das Rot-Weiß des Vereinslogos oder das Flutlicht. Über 40 Jahren war er Kickers-Fan und seit mehr als acht Jahren Herr über den Rasen und die Außenanlagen des Fußballstadions. Nur ein einziges Spiel hatte er verpasst: Ein Hessenpokalfinale, das kurzfristig in seine Urlaubszeit gefallen war.