Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos24°C
Suche
Suche

Ob „Ausrasten für Anfänger“ oder „Lassmalache“: Während das erste Halbjahr 2018 bei den städtischen Veranstaltungshäusern Stadthalle und Capitol im Zeichen zahlreicher Konzerte stand, gibt es im Herbst richtig viel zu lachen.
Bülent Ceylan
Bülent Ceylan fordert am 25.10. zum Lachen auf. © GaudenzDanuser.com
Eckart von Hirschhausen, Ankündigung Stadthalle Offenbach
"Endlich!" Dr. Eckhart von Hirschhausen kommt am 15.11. in die Stadthalle. © Veranstalter
Vince Ebert
Vince Ebert riskiert am 24.11. im Capitol einen Blick in die Zukunft. © Veranstalter

Vor allem in der Stadthalle steht der Herbst ganz im Zeichen der Comedy. Fernsehpreisgewinner Luke Mockridge kämpft sich am 12. September als „Lucky Man Unplugged“ durch soziale Netzwerke und den Dschungel der Möglichkeiten - dieser Abend ist bereits ausverkauft.

Kaya Yanar erklärt am 21. Oktober ab 19 Uhr unter dem Titel “Ausrasten für Anfänger”, wie man stilvoll die Fassung verliert. Damit kennt Kaya sich aus: "Je älter ish werde, desto mehr merke ich, wie meine Toleranz für Bullshit immer dünner wird."

Sein Kollege Bülent Ceylan empfiehlt am 25. Oktober ebenfalls in der Stadthalle: „Lassmalache“, wobei auch die Schadenfreude in seinem mittlerweile 10. Bühnenprogramm nicht zu kurz kommt.

Dass Lachen ansteckt, weiß auch Dr. Eckhart von Hirschhausen, der Doktor der Nation widmet sich am 15. November aber dem umfassendsten Thema überhaupt: der Zeit. Sein neues Programm „Endlich!“ beleuchtet all unsere Erwartungen – an das Leben, die Medizin, die ewige Jugend – und weiß eines mit Sicherheit: „So jung kommen wir nicht mehr zusammen!“

Im Capitol wagt der Kabarettist und Diplom-Physiker Vince Ebert am 24. November den Blick in die (dann doch immer ganz anders ablaufende) Zukunft und prognostiziert mit Hilfe seines virtuellen Sidekicks: Es bleibt noch Luft nach unten.

Wem bei all dem Spaß mal wieder der Sinn nach einem handfesten Konzert steht, ist am 4. November im Capitol richtig: Uriah Heep, die vor bald 50 Jahren den progressiven Hard Rock mitbegründeten, kommen mit „Lady in Black“ und der ebenfalls legendären Rock-Formation „The Zombies“ ins glamouröse Theater an der Goethestraße.

Das Ambiente passt auch hervorragend zu den außergewöhnlichen Auftritten von Tina Dico. Die elfenhafte Singer-Songwriterin aus Dänemark tourt im Herbst 2018 erstmals durch Deutschland und tritt am 20. Oktober mit Band in Offenbach auf.

Uriah Heep Plakat 2018
Uriah Heep kommen mit "Lady in Black" und den Zombies nach Offenbach. © Veranstalter