Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt16°C
Suche
Suche

Lobby für Bus- und Bahnfahrer: Der neue Fahrgastbeirat.
Lobby für Bus- und Bahnfahrer: Der neue Fahrgastbeirat. © Bernd Georg
Offenbachs ÖPNV-Kunden haben eine neue Interessenvertretung. Unter der Leitung von Heike Pieper engagiert sich der 13-köpfige Fahrgastbeirat für die Belange der Bus- und Bahnfahrgäste und berät den Mobilitätsdienstleister NiO der Stadtwerke-Gruppe in allen Fragen des öffentlichen Nahverkehrsalltags.

Seit 2008 Lobby für ÖPNV-Kunden

Ob Marktplatz, Hauptbahnhof oder Offenbach-Ost: In kurzer Abfolge treffen dort verschiedene Buslinien ein. Da kann es schon mal schwer fallen, in das richtige Fahrzeug einzusteigen. Das gilt erst recht für sehbeeinträchtige Fahrgäste. Dank Lautsprecherdurchsagen an den Bussen können sie sich jetzt besser orientieren. Zu verdanken ist das einer Initiative des Fahrgastbeirates, auf dessen Empfehlung hin das akustische Informationssystem eingeführt worden ist.

Den Offenbacher Beirat gibt es bereits seit 2008. Er befasst sich aus Sicht der Fahrgäste mit  den  Problemen und Nöten im Mobilitätsalltag des öffentlichen Nahverkehrs. Das jeweils vier Jahre lang tätige Gremium ist soeben neu besetzt worden und hat 13 Mitglieder. Vorsitzende ist Heike Pieper vom Stadtelternbeirat.

Bindeglied zwischen Fahrgästen und NiO

Der Fahrgastbeirat ist ein unabhängiges Bindeglied zwischen den Fahrgästen und der kommunalen Aufgabenträgerorganisation des ÖPNV, der NiO – Nahverkehr in Offenbach GmbH aus dem Geschäftsfeld Mobilität der Stadtwerke-Gruppe.

Der Fahrgastbeirat ist ehrenamtlich in beratender Funktion tätig und kommt dreimal im Jahr zusammen. Er setzt sich aus Vertretern von Organisationen und Verbänden sowie nicht organisierten ÖPNV-Nutzern zusammen, die nah dran sind am Verkehrsgeschehen und deshalb einen besonderen Blick auf Problembereiche und Schwachstellen des ÖPNV-Systems haben.

Rat- und Ideengeber für NiO

Als Interessenvertretung und Sprachrohr der Fahrgäste genießt der Beirat ein umfassendes Informations-, Anhörungs- und Vorschlagsrecht. Weil er aus Sicht der Kunden den ÖPNV bewertet, ist er für NiO und deren Planungs- und Steuerungsarbeit ein wichtiger Rat- und Ideengeber. Durch den Dialog mit NiO trägt das Gremium dazu bei, die Akzeptanz und Attraktivität des ÖPNV zu steigern.

Wer sich mit einer Anregung oder einem Anliegen an den Fahrgastbeirat wenden möchte, mailt an infonio-ofde oder ruft unter 0178 5449040 an.

04.05.2017