Sprungmarken
Aktuelles Wetter:RegenC
Suche
Suche

Key Visual Fahrplanwechsel 15.12.19
Fahrplanwechsel am 9. Dezember: Länger schlafen. Kürzer warten. © SOH
Am Sonntag, 15. Dezember, ist verbundweit Fahrplanwechsel im RMV. In Offenbach gehen damit im Öffentlichen Nahverkehr keine größeren Veränderungen einher. Erst im vergangenen Jahr hatte die Stadtwerke-Unternehmensgruppe mit ihrem Geschäftsfeld Mobilität das Leistungsangebot des Linienbusverkehrs um ein Drittel ausgeweitet. Offenbachs Stadtbusse fahren seither in einem dichteren Takt und bis tief in die Nacht. Dieses Leistungsangebot wird auch im kommenden Jahr beibehalten.

Lediglich die Linie 120 zwischen Offenbach „August-Bebel-Ring“ und Obertshausen „Haus Jona“ kann auch 2020 weiterhin nur einen verkürzten Linienweg fahren. In Obertshausen entfallen deshalb weiterhin die Haltestellen „Obertshausen Rathaus“ und „Haus Jona“. Endhaltestelle ist „Obertshausen Bahnhof“. Ursache hierfür sind Brückensanierungsarbeiten in der Hausener Straße zwischen Mühlheim-Lämmerspiel und Obertshausen-Hausen. Die 120 muss deshalb bereits seit August 2019 ab der Haltestelle „Rathaus Lämmerspiel“ umgeleitet werden.

Eine andere längerfristige Umleitung konnte dagegen aufgehoben werden. Die Linie 107 zwischen „Kaiserlei Westseite“ und „Am Wiesengrund“ (Waldheim) verkehrt wieder über die Kettelerstraße nach Bürgel und braucht nicht mehr über den Mainzer-Ring umgeleitet zu werden. Die im Sommer 2018 begonnenen und mit einer Bauzeit von zwei Jahren veranschlagten Kanalarbeiten im Karl-Herdt-Weg konnten früher als gedacht beendet  werden.

Neue Stadtteil-Zuordnung von Haltestellen

Eine Neuerung gibt es für Fahrgäste, die über die Offenbacher Mobilitäts-Webseite oder die RMV-Webseite eine Offenbacher Bushaltestelle mit dem Eingabekriterium des Stadtteilnamens suchen. Offenbach ist stadträumlich neu gegliedert worden und verfügt nun über 21 statt bisher neun Stadtteile. Vor allem im Innenstadtbereich ändert sich dadurch die Zuordnung einiger Haltestellen.

Die bestehenden Stadtteile Bieber, Bürgel, Rumpenheim, Waldheim, Tempelsee, Rosenhöhe, Lauterborn, Kaiserlei und Mathildenviertel werden nun ergänzt durch Hafen, Nordend, Westend, Zentrum, Senefelderquartier, Buchrain, Musikerviertel, Carl-Ulrich-Siedlung, Lindenfeld, Buchhügel, Offenbach-Ost und Bieberer Berg.