Sprungmarken
Aktuelles Wetter:RegenC
Suche
Suche

Pedelec
© Alex Habermehl
Noch treibt das Wetter ungewohnte Kapriolen und der Oktober zeigte sich recht mild. Doch nicht mehr lange, die Temperaturen sinken und der Winter kündigt sich an. Zeit für die 15 Pedelecs an der eMobil-Station am Marktplatz, eine Verschnaufpause einzulegen.

Ab 7. November ist für die elektrisch betriebenen Fahrräder Saisonende. Ab dem Frühjahr 2017 ist im Rahmen des neuen Projektes eMobil 2.0 geplant, an der Station Marktplatz und an zwei weiteren Standorten in Offenbach neue Pedelecs anzubieten.

Elektrisch mobil kann man bis dahin in Offenbach aber weiterhin bleiben: Die beiden Elektroautos stehen auch in den Wintermonaten zur Ausleihe bereit, allerdings nicht durchgehend am Marktplatz. Denn die eMobil-Station erhält eine neue Ladeinfrastruktur und eine neue Info-Stele. Während der Umbauzeit stehen die beiden Elektroautos an der neuen Ladestation im Hof der OVB Offenbacher Verkehrs-Betriebe GmbH in der Hebestraße 14 zur Verfügung. Wann genau die Bauarbeiten stattfinden, erfahren Interessierte tagesaktuell auf den Internetseiten der Stadtwerkegruppe unter http://mobilitaet.soh-of.de und www.emobil-rheinmain.de sowie der Tagespresse.

Informationen rund um den Service an der eMobil-Station, die Anmeldung und eine Einführung in die Nutzung gibt es in der RMV-Mobilitätszentrale im Salzgässchen 1, montags bis freitags von 9 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 14 Uhr.

Anders als die Pedelecs, bleiben die Leihfahrräder von Call a Bike im Winter auf der Straße und können somit weiterhin genutzt werden. Bei strengem Frost oder Schnee behält sich die Bahntochter DB Rent GmbH jedoch vor,  einen Teil der Flotte von insgesamt 78 Mietfahrrädern zur Wartung und Pflege in die Werkstatt zu holen. Ein anderer Teil der Flotte bleibt jedoch immer auf der Straße und kann an einer der stadtweit 13 Stationen entliehen werden.  Informationen zu Anmeldung und Nutzung unter www.callabike.de.


Bildunterschrift:
Pedelec der eMobil-Station am Marktplatz (Foto: Alex Habermehl)

 

eMobil-Station am Marktplatz

Die 2011 eröffnete eMobil-Station am Marktplatz ist ein Projekt im Rahmen der Modellregion Elektromobilität Rhein-Main und wurde vom Bundesverkehrsministerium gefördert. Nach Förderende entschlossen sich das Geschäftsfeld Mobilität der Stadtwerke Offenbach und der Rhein-Main-Verkehrsverbund die Station unter eigener Regie weiter zu betreiben, um das elektromobile Angebot für Offenbach aufrechtzuerhalten. Derzeit stehen 15 Pedelecs und zwei Elektroautos an der eMobil-Station zur Ausleihe bereit. 2015 waren über 500 Kunden als Nutzer registriert.

In den kommenden zwei Jahren wird das elektromobile Sharing-Angebot um fünf weitere eMobil-Stationen im gesamten Stadtgebiet Offenbachs erweitert. Durch das Netz von eMobil-Stationen können Kunden zukünftig das Angebot auch als One-Way-Option nutzen. Gefördert wird das Vorhaben vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung unter der Initiative von „Strom bewegt“.

Ansprechpartner für Interessierte und Kunden ist die RMV-Mobilitätszentrale im Salzgässchen. Hier kann man sich kostenfrei als Nutzer registrieren lassen und erhält alle erforderlichen Informationen. Weitere Informationen auf www.emobil-rheinmain.de und http://mobilitaet.soh-of.de

 

Pressekontakt:

Stadtwerke Offenbach Holding GmbH
Regina Preis
Leiterin der Unternehmenskommunikation
Senefelderstraße 162
63069 Offenbach am Main
Telefon: 069 – 84 0004 110
E-Mail: regina.preissoh-ofde

Offenbach am Main, 1.11.2016