Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

9-Euro-Ticket ab Juni – Vorverkauf startet

23.05.2022 – Ab 1. Juni 2022 können Fahrgäste das von der Bundesregierung beschlossene 9-Euro-Ticket deutschlandweit im Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) nutzen. Das Ticket wird für die Monate Juni, Juli und August verfügbar sein und ist Teil des Entlastungspakets der Bundesregierung und der Bundesländer als Reaktion auf die gestiegenen Kraftstoff- und Energiepreise, das am 20.05.2022 beschlossen wurde.

Das 9-Euro-Ticket ist seit Montag, 23.Mai, im Vorverkauf in der Mobilitätszentrale im Salzgässchen 1, an allen Fahrkartenverkaufsstellen in Offenbach, an Fahrkartenautomaten des RMV sowie direkt in allen Stadtbussen erhältlich. Auch über die RMV-App kann das Ticket gekauft werden.

Das Ticket wird auf den Namen einer Person ausgestellt und ist nicht übertragbar. Bei Kontrollen in den Bussen und Bahnen muss daher zusätzlich zum Ticket ein Lichtbildausweis vorgezeigt werden.

Wer in Besitz einer Zeitkarte ist, profitiert ebenfalls

Wer eine Zeitkarte, zum Beispiel ein Jahreskartenabonnement, Schülerticket oder Seniorenticket besitzt, profitiert ebenfalls vom Preisvorteil: Kundinnen und Kunden, die per SEPA-Lastschriftmandat ihre Zeitkarte bezahlen, bekommen für die Monate Juni, Juli und August die Differenz zwischen dem Abonnement-Preis und den 9 Euro gutgeschrieben. Von Kundinnen und Kunden, die ihre Zeitkarten im Direktverkauf erworben haben, liegen keine Kontaktdaten vor. Daher ist eine automatische Rückerstattung der Differenz nicht möglich. Aktuell wird eine Onlineplattform aufgebaut, über die sich Zeitkarten-Abonnentinnen und -Abonnenten, die ihre Karte im Direktverkauf erworben haben, registrieren können, um den Differenzbetrag zurückzuerhalten. Informationen dazu werden schnellstmöglich bereitgestellt.

Ab dem 01. September gelten für Zeitkarteninhaber wieder die regulären RMV-Preise.

Auch die Inhaberinnen und Inhaber eines Jobtickets oder Semestertickets können die Leistungen des 9-Euro-Tickets im Juni, Juli und August in Anspruch nehmen. Auch hier wird der Differenzbetrag erstattet. Über Details informiert der jeweilige Arbeitgeber, die Hochschule oder der AStA.

23. Mai 2022

Erläuterungen und Hinweise