Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos25° C
Suche
Suche

Die ESO sammelt jährlich etwa 540 Tonnen unangemeldete Abfälle im Offenbacher Stadtgebiet. Verursacher schaden der Allgemeinheit. Ob auf der Straße, im Grünen oder an Glassammelcontainern – Ablagerungen im Stadtgebiet ohne Abholtermin sind strafbar und werden ordnungsrechtlich geahndet.

Meldeformular für Abfälle im Stadtgebiet

Informieren Sie uns über entdeckte Abfälle im Stadtgebiet
Formular absenden

So kann die vermeintlich „billige“ Entsorgung schnell zum teuren Bumerang werden.

Die ESO arbeitet Hand in Hand mit dem Ordnungsamt der Stadt Offenbach daran, die Verursacher entsprechend zur Rechenschaft zu ziehen.

Doch woran erkennen Sie, dass es sich um eine illegale Ablagerung handelt?

Die Bereitstellung des ordnungsgemäß angemeldeten Sperrmülls darf frühestens am Tag vor der Abholung in der Zeit von 20:00 bis 22:00 Uhr, bzw. am Tag der Abholung bis spätestens 06:00 Uhr erfolgen.

Als Richtwert gilt: Ablagerungen im Offenbacher Stadtgebiet dürfen nicht länger als zwei Tage auf einer öffentlichen Fläche stehen.

Helfen Sie mit, und melden Sie Ablagerungen im Stadtgebiet möglichst zeitnah. Haben Sie ein offenes Auge für Verursacher. Besonders durch Ihre Mithilfe können Verursacher mit empfindlichen Bußgeldern zur Rechenschaft gezogen werden.

Sollten Sie Hinweise zu illegalen Ablagerungen oder deren Verursachern haben, setzen Sie sich bitte mit dem Ordnungsamt unter der Telefonnummer 80 65 - 25 94 in Verbindung.

Unter der Telefonnummer 0 69 / 840004 - 545 oder über den Online-Sperrmüllantrag erhalten Sie einen Termin für die kostenlose Sperrmüllabfuhr.