Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Straßenunterhaltung

Täglich kontrollieren die Mitarbeiter des Geschäftsfelds Stadtservice der Stadtwerke-Gruppe die öffentlichen Straßen in Offenbach auf Schäden. Stellen sie einen Schaden fest, sichern sie die Gefahrenstelle und führen die notwendigen Reparaturen der Fahrbahnen, Bürgersteige oder Parkplätze durch.

Mitarbeiter des Stadtservice bei Sanierungsarbeiten in der Unteren Grenzstraße.

Stadtservice baut im Bestand

Die Mitarbeiter*innen der Abteilung Straßenunterhaltung aus dem Stadtwerke-Geschäftfled Stadtservice halten das etwa 250 Kilometer lange Offenbacher Straßennetz instand. Sie sind für das "Bauen im Bestand" zuständig - das bedeutet, sie erneuern Straßenbeläge, indem sie die obere, etwa 12 Zentimeter dicke, Deckschicht abfräsen und anschließend neu auftragen. 

Die „grundhafte Erneuerung“, bei der deutlich tiefgehendere Maßnahmen im Bereich von etwa 70 cm vorgenommen werden, übernimmt das städtische Amt für Straßenplanung, Verkehrs- und Baumanagement.

Zu den Aufgaben des Stadtservice gehört es auch, Schilder aufzustellen und Markierungen auf Straßen vorzunehmen. Jedes Jahr stehen dem Stadtservice 625.00 Euro zur Verfügung, um kleinere Reparaturen und Unterhaltungsmaßnahmen umzusetzen.

Reparatur von Schlaglöchern

Unebenheiten auf Fahrbahndecken begegnet der Stadtservice mit einer ganz speziellen Technik. Im sogenannten Patchverfahren bessern die Mitarbeiter der Straßenunterhaltung mit Hilfe eines speziellen Fahrzeugs punktgenau Schäden und Schlaglöcher aus. Das Verfahren geht sehr schnell, wodurch längere Straßensperrungen vermeiden werden. 

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Straßenunterhaltung

Straßenschäden melden

Sie haben Straßenschäden entdeckt? Melden Sie diese gerne über den MÄngelmelder:

Brand

Hochwasserschutz

Der Stadtservice ist neben anderen Institutionen auch für die Unterhaltung und Pflege eines Teils des Hochwasserdamms zuständig. Kommt es zu Hochwasseralarm, werden durch den Stadtservice die geeigneten Maßnahmen, wie Schließen der Deichtore an den Durchgängen zum Main, eingeleitet.

Jährliche Deichbegehungen mit Vertretern verschiedener Behörden und Hochwasserübungen stellen sicher, dass es bei Hochwasser keine Probleme für die Bürger der Stadt gibt. Tritt das Wasser des Mains über die Ufer, gilt es, schnell und koordiniert zu reagieren.

Wie wichtig der Hochwasserschutz in Offenbach ist, wurde zuletzt im Februar 2011 deutlich. Aufgrund des Wasserpegels von rund 4,5 Metern veränderte sich das Mainvorgelände vielerorts in ein Hochwassergebiet. Lediglich Baumkronen ließen erkennen, wo das ursprüngliche Ufer verlief.

Im Rahmen einer Hochwasserschutzübung präsentierten die verschiedenen Akteure, angefangen beim Regierungspräsidium, über den Stadtdienstleister Stadtservice, die örtlichen Feuerwehren, den THW bis hin zum Arbeiter Samariter Bund, wie im Ernstfall Hochwasser in Offenbach bekämpft wird. In einem kontrollierten Hochwasserszenario zeigten die Teilnehmer, wie in kürzester Zeit die Hochwassertore geschlossen, und mittels Sandsäcken und Barrieren Wassermengen umgeleitet werden, damit die Bewohner von Offenbach trockenen Fußes von A nach B kommt.

Aktuelle Baumaßnahmen

  • 16.04.2021 Stadtservice

    Asphalt wird auf 30.000 Quadratmetern repariert

    Der Stadtservice hat Asphaltarbeiten in mehreren Straßen in Offenbach in Auftrag gegeben. Hier erhalten Sie einen Überblick über die anstehenden Arbeiten.
  • Stadtservice

    Aktuelle Baustellen in Offenbach

    Hier finden Sie alle größeren Baustellen im Offenbacher Stadtgebiet im Überblick und erfahren, wie Sie trotz Baustelle schnellstmöglich an Ihr Ziel kommen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise