Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlosC
Suche
Suche

Wegen der Weihnachtsbaumsammlung hat der Stadtservice eine Woche lang keine Termine vergeben – trotzdem luden die Bürger Abfälle am Straßenrand ab.

Keine Abfuhrtermine in der dritten Januarwoche

Der Sperrmüll ist ein Thema, an dem sich immer wieder in Offenbach die Gemüter erhitzen. Und so wurde in der vergangenen Woche von Anrufern im Kundenservice oder bei Facebook-Nutzern immer wieder dem Stadtservice unterstellt, er habe die Abfuhrtermine der alten Schränke, Matratzen und anderer Abfälle am Straßenrand schlicht vergessen. Tatsächlich hatte der Kundenservice in der Daimlerstraße aber für die vergangene Woche überhaupt keine Termine vergeben. Denn die dafür benötigten Fahrzeuge waren wie jedes Jahr zu dieser Zeit im Stadtgebiet unterwegs, um die ausgedienten Weihnachtsbäume einzusammeln. Allerdings gibt es in Offenbach einige Großwohnanlagen, die feste, wöchentliche Sperrmülltermine haben. Deren Hausmeister wurden auch rechtzeitig über das einmalige Aussetzen der Sammlung informiert. Das hat in fast allen Fällen auch geklappt, nur bei einigen wenigen Liegenschaften scheint die Kommunikation zwischen Hausmeistern und Mietern nicht funktioniert zu haben, oder der Hinweis wurde ignoriert. Dort blieben die trotzdem abgelegten Abfallhaufen tatsächlich liegen.

Unangemeldeter Sperrmüll wird geahndet

Ansonsten konnten die Offenbacher in der vergangenen Woche am Straßenrand sehen, was ihre Mitmenschen illegal im Verlauf von nur einer Woche dort abladen. Diese alten Einrichtungs- oder sonstige Gegenstände nimmt der Stadtservice sonst auf seinen regulären Abfuhren von angemeldeten Sperrmüllhaufen noch beiläufig mit, weil die Mitarbeiter ohnehin daran vorbeifahren. In Einzelfällen standen die unangemeldeten Abfallhaufen auch noch in dieser Woche da, weil die Berge von zwei Wochen nicht innerhalb von fünf Werktagen abgeholt werden können. Dieser illegal abgestellte Müll macht einen nicht unerheblichen Teil der Arbeit der Mitarbeiter des Stadtservices aus und wird, sofern jemand beim unangemeldeten Abladen erwischt wird, mit einem kräftigen Bußgeld geahndet. Dabei ist illegales Abladen nicht nötig: Unter der Servicenummer 069/840004-545 kann meistens innerhalb einer Woche ein regulärer Sperrmülltermin gebucht werden.

23.01.2019