Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlosC
Suche
Suche

Baumfällung, Baumkolonne des Geschäftsfelds Stadtservice
© SOH
Im Stadtgebiet müssen bis Ende kommender Woche weitere, teilweise prägnante Bäume aus Sicherheitsgründen gefällt werden.

Die Standfestigkeit von drei Pappeln im stark frequentierten Mainuferpark ist wegen starker Faulstellen und Pilzbefall am Stamm auf längere Zeit nicht mehr gewährleistet. Deshalb werden sie im Auftrag des Stadtservices der Stadtwerke Unternehmensgruppe vor Beginn der Brut- und Setzzeit im März ebenso entfernt wie drei weitere Bäume entlang des Mainuferweges zwischen Bürgel und Rumpenheim. Die zwei Pappeln und eine Esche haben ebenfalls Faulstellen am Stamm und im Bereich der Wurzeln.

In Rumpenheim muss eine Trauerweide mit einem Stammumfang von fast vier Metern gefällt werden. Schon vor mehr als zehn Jahren drohte die Baumkrone auseinanderzubrechen. Damals wurde sie bereits stark eingekürzt. Inzwischen haben aber Pilze das Holz im Stamm so stark zersetzt, dass auch dieser Baum nicht mehr länger standsicher ist.

Außerdem geht die Baumpflege weiter. Vor allem entlang des Mainuferweges, aber auch in den anderen städtischen Grünanlagen werden bruchgefährdete Äste sowie Totholz entfernt.

Die Arbeiten erfolgen in Absprache mit dem Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz.

09.02.2018