Sprungmarken
Suche
Suche

Deichverteidiger im Einsatz am Deichtor in Rumpenheim
© SOH
Der Mainpegel bei Würzburg steigt und die Mitarbeiter des Geschäftsfelds Stadtservice der Stadtwerke-Gruppe haben bereits reagiert: Die Deichtore in Rumpenheim und Bürgel sowie am Isenburger Schloss wurden sicherheitshalber geschlossen.
Das Deichtor in der Schmiedegasse wird verschlossen.
© SOH

­Bereits am Mittwoch und Donnerstag haben Mitarbeiter des Geschäftsfelds Stadtservice der Stadtwerke-Gruppe die Deichtore in der Schmiedegasse und in der Fischergasse in Rumpenheim sowie in der Schöffenstraße und am Reichstag in Bürgel geschlossen. Am Freitag, 05.01.2018, wurde auch das Tor am Isenburger Schloss dicht gemacht.

Gegebenenfalls werden am Wochenende aber auch noch weitere Tore geschlossen. Die Arbeiten sind zunächst noch eine reine Vorsichtsmaßnahme. Derzeit ist der Mainpegel in Obernau bereits auf über drei Meter gestiegen. In der Zwei-Tages-Prognose wird je nach Wetterbedingungen auch ein Anstieg auf vier Meter nicht ausgeschlossen. Deshalb werden einige Tore in Offenbach jetzt schon gesperrt.

Der Stadtservice weist außerdem darauf hin, dass der Rad- und Fußweg am Main zwischen der ehemaligen Allessa Verladestation und dem Spielplatz in Richtung Carl-Ulrich-Brücke ebenfalls gesperrt ist. Da er hier durch eine Senke führt, könnte er durch den Wellengang vorbeifahrender schwerer Schiffe kurzfristig unter Wasser stehen.

05.01.2018