Sprungmarken
Aktuelles Wetter:24°C
Suche
Suche

Ein Stadtservice-Mitarbeiter hängt Wetterfahnen auf.
Mitarbeiter des Geschäftsfelds Stadtservice haben neue Windsäcke im Wetterpark angebracht. © Günter Meichsner / SOH
Am Samstag, 23. März 2019, ist das Besucherzentrum im Wetterpark in die Saison gestartet. Bereits im Vorfeld hat das Geschäftsfeld Stadtservice der Stadtwerke-Gruppe einige Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. Auch in den kommenden Tagen werden die Stadtservice-Mitarbeiter im Wetterpark noch einiges zu tun haben.

Über den Wetterpark

Der Wetterpark, ein 20.0000 Quadratmeter große Areal, ist ein Gemeinschaftsprojekt des Regionalparks RheinMain GmbH, dem in Offenbach ansässigen Deutschen Wetterdienst und der Stadt Offenbach.

Mit der Pflege und Instandhaltung der Exponate, die wissenschaftliche Informationen zum Wetter anschaulich und erfahrbar machen, ist das Geschäftsfeld Stadtservice der Stadtwerke Unternehmensgruppe betraut.

Jetzt zu Saisonbeginn muss wieder hergerichtet werden, was durch Winterwetter oder Vandalismus zerstört oder beschädigt wurde. Anfang der Woche wurde das Besucherzentrum mit Graffitis beschmiert, dieses kann nicht mehr rechtzeitig entfernt werden. Die Stadt hat Anzeige gegen Unbekannt gestellt.

Erneuert werden in den nächsten Wochen beispielsweise die Informationstafeln am beliebten Aussichtsturm. Sie können erst aufgebracht werden, wenn es so warm ist, dass der Kleber auch hält. Dies soll voraussichtlich in der ersten und zweiten Aprilwoche der Fall sein. Auch die neue Beschriftung der Bodenplatten an der Station Phänologie kann erst bei Temperaturen aufgebracht werden, die hoffentlich im Mai erreicht sind.

Die Station Atmosphäre hat aber bereits ihre sie umgebenden weißen Kunststoffplanen mit Text und Abbildungen zum Aufbau der Erdatmosphäre wieder angezogen bekommen. Sie werden immer im Herbst abmontiert und eingelagert. Dieses Verfahren hat sich bewährt, weil sie so länger halten.

Die bunten Windsäcke im Eingangsbereich des Parks flattern nun auch wieder komplett an ihren Masten. Eine der Befestigungsvorrichtungen war vom Sturm zerstört worden und musste repariert werden. Für die Reparatur wurde ein Hubsteiger benötigt, den sonst die Baumkolonne des Stadtservices nutzt zur Baumpflege nutzt.

Neben den Arbeiten an den Exponaten sind nun auch wieder die Stadtservice-Mitarbeiter der Abteilung Grünwesen verstärkt im Einsatz, um die Pflanzen im Wetterpark zu pflegen. Außerdem wird während der jetzt startenden Saison der auf dem Gelände anfallende Abfall häufiger entsorgt.

25.03.2019