Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Die Kettelerstraße ist wegen Kanalbauarbeiten im Bereich zwischen dem Aldi-Markt und der Clariant-Zufahrt für rund zwei Jahre gesperrt. Start der Bauarbeiten war am 9. Juli 2018. Die Durchfahrt von der Mühlheimer Straße nach Bürgel und in die Gegenrichtung ist seitdem nicht mehr möglich. Der Verkehr wird vor allem über den Karl-Herdt-Weg umgeleitet, auch die Buslinie 107 wird den Karl-Herdt-Weg und über den Mainzer Ring fahren.

Gearbeitet wird an zwei Projekten: Ein großer Sammelkanal wird in der Kettelerstraße im Rahmen der Offenbacher Kanalerneuerung komplett neu und vor allem größer gebaut und schließt auch das Neubaugebiet „Bürgel-Ost" mit an, ein zweiter dient als Ersatz für die bestehende Entwässerung.

Für die Arbeiten wird die bereits auf der Mühlheimer Straße und bei den Kanalarbeiten für das Neubaugebiet „Bieber-Nord“ angewendete Vortriebstechnik eingesetzt, bei der ein Bohrer mit einem Durchmesser von 2,20 Meter sich unterirdisch durch den Boden frisst. Zum Vergleich: Das Gerät, zu dem der Heimwerker immer mal greift, um beispielsweise ein Loch in die Wand zu bohren, kommt auf den Durchmesser von einem niedlichen Zentimeter.

Aktuelle Umleitungsstrecke

Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle passieren. Für Autofahrer ist es nicht möglich, von der Mühlheimer Straße kommend in die Kettelerstraße einzubiegen. Die Umleitung erfolgt über den Karl-Herdt-Weg und den Mainzer Ring. Die Zufahrt zu Aldi ist jetzt aus Richtung Bürgel kommend möglich.

Das städtische Amt für Stadtplanung-, Verkehr- und Baumanagement hat die Grünphasen der Ampelschaltung am Karl-Herdt-Weg angepasst, um die Durchfahrt von mehr Fahrzeugen zu ermöglichen. Hierbei musste jedoch gewährleistet werden, dass der Verkehrsfluss auf der Hauptverkehrsader Mühlheimer Straße nicht wesentlich beeinträchtigt wird.

Buslinie 107 wird umgeleitet

Die Buslinie 107 der Offenbacher Verkehrs-Betriebe muss wie der andere Verkehr auch für die Dauer der Bauarbeiten umgeleitet werden. In Fahrtrichtung „Am Wiesengrund“ fährt die 107 auf der Mühlheimer Straße geradeaus weiter und biegt nach links in den Karl-Herdt-Weg ab. Anschließend fährt sie im Kreisverkehr in den Mainzer Ring und folgt ab der Haltestelle „Kettelerstaße‘“ wieder dem regulären Linienweg.

Im Fahrtrichtung Kaiserlei zweigt die 107 nach der Haltestelle „Kettelerstraße“ nach links in den Mainzer Ring ab und fährt anschließend über den Karl-Herdt-Weg zur Mühlheimer Straße und weiter auf der gewohnten Route. Auf der Umleitungsstrecke bedient die 107 in beiden Fahrtrichtungen zusätzlich die Haltestellen „Danziger Straße“ und „Rohrmühle“.

Unterirdische Vortriebstechnik hat viele Vorteile

Während der Bauarbeiten hat der Einsatz der unterirdischen Vortriebstechnik mehrere Vorteile: Es geht nicht nur schneller, weil der Bohrer – mit Ausnahme der oben genannten Gasleitung – unterhalb der bestehenden Versorgungsleitungen arbeitet. Es entstehen auch weniger Lärm, Dreck und Staub. Da die Fahrbahn nicht aufgerissen wird, entfällt die Wiederherstellung.

Die neuen Rohre in der Kettelerstraße sind Teil eines langgezogenen Entwässerungssystems, das von Bieber-Nord über das Wohnquartier An den Eichen, das geplante „Quartier 4.0“ am ehemaligen Güterbahnhof und das Neubaugebiet „Bürgel-Ost“ hinunter zum „Mainsammler“ Richtung Frankfurter Kläranlage reicht.

14.06.2019