Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt16°C
Suche
Suche

Eine der meistbefahrenen Offenbacher Straßen erhält einen neuen Fahrbahnbelag. Der Magistrat hat dem Eigenbetrieb ESO den Auftrag erteilt, die Asphaltdecke der Mainstraße auf drei sehr maroden Abschnitten zu erneuern.

Asphaltarbeiten auf Kettelerstraße im September

Auch die Kettelerstraße erhält nach der derzeit noch laufenden Kanalerneuerung zwischen Mühlheimer Straße und Kreisel Mainzer Ring eine neue Fahrbahndecke. Beide Maßnahmen summieren sich auf rund 1,1 Millionen Euro. Der Asphalt auf der Kettelerstraße wird vom 2. bis voraussichtlich 17. September erneuert.

Erneuerung der Mainstraße dringend erforderlich

Wenn das Wetter mitspielt, wird im Anschluss ab Mittwoch, 18. September, bis voraussichtlich Ende Oktober auf der Mainstraße gearbeitet. „Die Erneuerung der Mainstraße ist dringend erforderlich“, erläutert Baudezernent Paul-Gerhard Weiß. „Die Mainstraße ist eine der wichtigsten Pendlerstrecken in Offenbach.“

Ursprünglich hatte die Stadt geplant, die Mainstraße erst nach der Ertüchtigung des Maindeichs zu erneuern. „Der aktuelle Zustand der Straße erlaubt es uns aber nicht zu warten, bis das Planfeststellungsverfahren für den Maindeich abgeschlossen ist und das Bauwerk ertüchtigt wurde“, so Weiß weiter.

Instandhaltungsmaßnahmen an Brücken

Neben den beiden wichtigen Straßen sind außerdem Instandhaltungsmaßnahmen an der Überführung Industrie-Hafenbahn der Mühlheimer Straße sowie an der alten und der neuen Laska-Brücke vorgesehen. Ziel ist es, dass nach der Instandsetzung der alten Laska-Brücke wieder – wie im Magistratsbeschluss beschrieben - Fahrzeuge mit einem Höchstgewicht von bis zu 7,5 Tonnen über das Bauwerk fahren dürfen. Aktuell gilt wegen der Sanierungsbedürftigkeit eine Begrenzung von 3,5 Tonnen. Die Arbeiten sollen Mitte Oktober beginnen.

Insgesamt 1,5 Millionen Euro erhält der Stadtservice aus dem städtischen Haushalt für Reparaturen und Sanierungen. „Die Überprüfung der Offenbacher Ingenieurbauwerke und Verkehrswege auf ihre Sicherheit ist Bestandteil der Aufgaben der Abteilung Straßenunterhaltung des Stadtservices der Stadtwerke Unternehmensgruppe“, sagt deren Leiter Thomas Möller. „Durch die Mittelübertragung können wir noch in diesem Jahr die notwendigen Maßnahmen umsetzen.“

08. Juli 2019