Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt18°C
Suche
Suche

Windsäcke im Wetterpark werden getauscht
© SOH
Es sind nicht nur die Offenbacher Bäume, die Asphaltschäden und die Müllabfuhr, für die der Stadtservice der Stadtwerke Unternehmensgruppe zuständig ist, er wacht unter anderem auch über Atmosphäre, Gewitter und Luftdruck. Die Instandhaltung dieser Stationen des Wetterparks an der Buchhügelallee gehört ebenfalls zu den Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Regelmäßig werden alle Exponate in dem das ganze Jahr über frei zugänglichen Park kontrolliert. Jetzt laufen die Vorbereitungen für den Saisonbeginn und die Öffnung des Besucherzentrums am Freitag, 23. März, anlässlich des Welttages der Meteorologie.

Die bunten, weithin sichtbaren Windsäcke wurden ausgetauscht. Die Neuanschaffung sponserte die Stadtwerke-Tochter GBM Gebäudemanagement GmbH aus dem Geschäftsfeld Immobilien, die Montage erledigte die GBM in Kooperation mit der Baumkolonne des Stadtservices mit einem Hubsteiger. Auch die während der Wintermonate eingelagerten Planen der Station Atmosphäre wurden wieder angebracht.

Windsäcke im Wetterpark werden getauscht
Die Windsäcke im Wetterpark wurden erneuert. © SOH

Die Infotafeln am Blauen Container waren reichlich mitgenommen und teilweise unlesbar. Sie wurden ebenso erneuert wie die Schilder am Aussichtsturm, die mutwillig zerstört wurden. Vandalismusschäden mussten auch an der Phänologischen Uhr beseitigt werden, an der sich die Blütezeit bestimmter Pflanzen im Frühling, Sommer, Herbst und Winter ablesen lässt. Der Kubus, mit dem das Gewicht der Luft erklärt wird, wurde beschmiert und gereinigt.

Damit diese Schäden abnehmen, wird der Park künftig per Videoschaltung überwacht. Dazu müssen noch entsprechende Hinweisschilder für die Besucher installiert werden.

Für die Arbeiten zahlt der Stadtservice insgesamt rund 7000 Euro.

Der Wetterpark ist der größte Besuchermagnet in Offenbach, der auch internationale Touristen in die Stadt bringt; im vergangenen Jahr wurden rund 35.000 Gäste dort gezählt.

20.03.2018

Welttag der Meteorologie

Am 23. März wird jährlich weltweit der Welttag der Meteorologie begangen, auch Internationaler Tag der Meteorologie oder Weltwettertag genannt. Dazu werden jedes Jahr spezielle Themen ausgewählt. Mit diesem Tag soll an die 1950 in Kraft getretene Konvention der Weltorganisation für Meteorologie mit Sitz in Genf erinnert werden. Der weltumspannende Austausch aktueller Wettermeldungen für verlässlichere Wettervorhersagen war eine beispiellose friedliche Zusammenarbeit zwischen den verschiedensten Nationen, die selbst während Kriegszeiten oder in Krisengebieten funktioniert.