Sprungmarken
Aktuelles Wetter:Wetter12° C
Suche
Suche

Behebung von Schlaglöchern
© georg-foto, offenbach
Im Kampf gegen die Schlaglöcher nutzt das Geschäftsfeld Stadtservice der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe eine neue Technik: Der Thermo-Container war Anfang April 2017 in der Offenbacher Innenstadt unterwegs, um Schäden in der Kaiserstraße, Luisenstraße und Lilistraße zu reparieren. Das Isolierfahrzeug ist mit einer Art Wärmebox ausgestattet, sodass sich Schlaglöcher vor Ort mit heißem Asphalt schließen lassen.

„Wir können das Material damit besonders effizient einbauen“, erläutert Thomas Möller, Leiter der Straßenunterhaltung bei der ESO Stadtservice GmbH. Der Thermo-Container kann bis zu acht Tonnen Asphaltmischgut laden, das zuvor auf 180 Grad erhitzt wurde, und dessen Hitze konservieren. Aufgrund spezieller Vorrichtungen lassen sich die Schlaglöcher dann zielgerichtet durch die ESO-Mitarbeiter stopfen. „So erreichen wir eine Tagesleistung von 100 Quadratmetern“, sagt Möller.

Das Isolierfahrzeug kommt seit Anfang 2017 im Rahmen des Gesamtkomplexes Asphaltdeckenerneuerung in Offenbach zum Einsatz; weitere Touren sind bei Bedarf zeitnah geplant.

Arbeiten in der Buchhügelallee stehen bevor

Die Maßnahmen zur Straßenunterhaltung erfassen in der kommenden Woche auch die Buchhügelallee: Vom 11. bis 13. April erhalten alle Spuren zwischen Rhönstraße und Ausbauende eine neue dünne Asphaltschicht in Kaltbauweise. Mit diesem sogenannten „DSK-Verfahren“ wird hier eine Fläche von rund 3.000 m² behandelt.

Bildergalerien bieten Einblicke in die Straßenunterhaltungsmaßnahmen 2017

7. April 2017