Sprungmarken
Suche
Suche

Noch ist der Herbst mild und auf den Offenbacher Friedhöfen blüht noch der Blumenschmuck der Gräber. Doch gab es bereits die ersten Nächte, in denen die Temperaturen auf den Gefrierpunkt gesunken sind und die Wahrscheinlichkeit, dass es Frost gibt, steigt mit jedem Tag. Deshalb wird von Montag, 19. November, an begonnen, auf den Friedhöfen das Wasser abzustellen, um die Leitungen vor Schäden zu schützen.
Hängende Gießkannen auf einem Ständer auf dem Alten Friedhof.
© Alexander Habermehl

Damit haben die Friedhofsbesucher noch Zeit, die Gräber für die Totenfeiertage zu bepflanzen und zu wässern.

Bevor das Wasser abgestellt wird, werden die Becken aufgefüllt, damit die Pflanzen noch möglichst lange gegossen werden können.

Die Friedhofsverwaltung wird im kommenden Jahr rechtzeitig bekanntgeben, wann das Wasser wieder fließt, damit sich Angehörige vor dem Bepflanzen der Gräber mit Frühjahrsblumen danach richten können.

07.11.2018