Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt18°C
Suche
Suche

Die Stadtwerke bieten zum 1. September 2021 neue Ausbildungszweige an: Während die zwei Stellen für angehende Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleitungen schon vergeben wurden, sind noch 1 bis 2 Ausbildungsplätze als Elektroniker*in für Energie- und Gebäudetechnik zu besetzen.

„Gerade in der Pandemie-Zeit, die für junge Leute besonders belastend ist, möchten wir ihnen neue Perspektiven aufzeigen und Verantwortung übernehmen“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Walther. „Wir haben schon 16 Azubi-Plätze  im Herbst belegt und hoffen nun auf weitere Interessierte.“ Die angehenden Eletroniker*innen werden lernen, mit elektrotechnischen Anlagen umzugehen, Beleuchtungssysteme zu warten und Montage- und Schaltpläne anzuwenden. Besonders willkommen sind Bewerbungen von Frauen – ­ sie dringen bei den Stadtwerken immer mehr in sogenannte „Männerjobs“ vor und lassen sich beispielsweise zur Kfz-Mechatronikerin oder Berufskraftfahrerin ausbilden.

In der Ausbildung zu Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleitungen lernen die Azubis beispielweise,  den nationalen und internationalen Güterverkehr zu organisieren, Transportmittel auszuwählen, alle Formalitäten zu erfüllen, Verträge zu erstellen und Preise zu kalkulieren. Ansonsten reicht das Spektrum von Kaufleuten für Büromanagement oder Immobilien über Garten- und Landschaftsbauer und Fachinformatiker bis zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik (jeweils m/w/d).

Aktuell bilden die Stadtwerke in 16 Berufen aus, dazu gehören auch zwei duale Studiengänge. Die Arbeitgeberin übernimmt sämtliche Ausbildungskosten für Schulbücher, Seminare, Prüfungsvorbereitungskurse und Ähnliches, hilft bei der Suche nach Wohnungen und stellt Rabatte bei externen Partnern sowie Strom- und Gastarifen zur Verfügung. Im Gegenzug sollten die jungen Leute vor allem Begeisterung und Motivation mitbringen. Um den Personalbedarf in einer wachsenden Stadt wie Offenbach zu decken, werden die meisten Azubis nach ihrem Abschluss übernommen. Zudem erhalten sie die Möglichkeit, sich innerhalb der Unternehmensgruppe weiterzuentwickeln, etwa durch ein Studium oder das interne Talententwicklungsprogramm.

Alle offenen Azubistellen finden sich hier: