Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt14°C
Suche
Suche

Sie leeren weiterhin die Abfalltonnen, halten den Kanal sauber und sorgen für gute Busverbindungen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke-Unternehmensgruppe bleiben auch während der Corona-Pandemie im Einsatz. Mit ihren Dienstleistungen sorgen sie dafür, dass das öffentliche Leben in Offenbach aufrechterhalten werden kann. In einigen Bereichen gibt es allerdings auch Einschränkungen - zum Schutz von Bürgerinnen und Bürgern sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Stadtwerke-Gruppe: Sammlung und Verteilung von Atemschutzmasken

Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke hat Firmen und Unternehmen dazu aufgerufen, Atemschutzmasken des Typs FFP2 oder FFP3, die sie sonst für ihre reguläre Arbeit nutzen, zu spenden oder gegen Entgelt zur Verfügung zu stellen. Koordiniert wird die Sammlung und Verteilung der zusätzlichen Schutzmasken im Auftrag der Stadt von Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe.

Geschäftsfeld Mobilität - Stadtbusse fahren wieder nach Regelfahrplan

Busfahrerin in Fahrerkabine
Die Busfahrerinnen und Busfahrer sind weiterhin für Offenbach im Einsatz. © Alex Habermehl

Nachdem die Stadtbusse zwischenzeitlich nach einem Sonderfahrplan verkehrt sind, gelten inzwischen wieder die normalen Fahrpläne. Weil aber weiterhin viele Schüler*innen und Arbeitnemer*innen von zu Hause lernen bzw. arbeiten, sind die Busse nicht so voll und es besteht die Möglichkeit, Abstandsregelungen einzuhalten.

Um eine Ansteckung von Busfahrer und Fahrgästen zu verhindern, gilt in den Bussen Maskenpflicht. Außerdem ist der Einstieg nur durch die hinteren Türen möglich und im Bus werden keine Tickets verkauft. Tickets können an Fahrkartenautomaten, im Verkaufsbus am Marktplatz, im Stadtteilbüro Lauterborn oder in der Mobilitätszentrale im Salzgässchen 1 gekauft werden. 


Geschäftsfeld Stadtservice - Bereich Entsorgung

Vor allem im Bereich Entsorgung arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Geschäftsfelds Stadtservice auf Hochtouren, um die Hygiene im Stadtgebiet aufrecht zu erhalten. Da aktuell mehr Menschen als üblich tagsüber zu Hause sind, fällt in den Haushalten mehr Müll an, der von den Müllwerkern abgeholt werden muss. Die Zeit zu Hause nutzen außerdem viele, um den Garten auf Vordermann zu bringen oder den Keller zu entrümpeln. Daher ist auf dem Wertstoffhof derzeit mit langen Wartezeiten zu rechnen.

Geschäftsfeld Stadtservice - Friedhofsverwaltung

Ab Montag, 11. Mai, ist die Friedhofsverwaltung wieder regulär geöffnet. Auch das Friedhofstaxi verkehrt dann wieder. 

An Trauerfeiern können je nach Größe der Trauerhalle wieder bis zu 90 Personen teilnehmen und an Bestattungen können sogar 100 Trauergäste teilnehmen, wenn die Abstandregelungen gewahrt werden.

Geschäftsfeld Immobilien - Mietersprechstunde der GBO und Mietstundung

Die GBO bietet seit 19. Mai wieder Sprechstunden für Ihre Mieter an. Diese sind: Dienstags und donnerstags von 8.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Um Wartezeiten oder einen großen Andrang im Wartebereich zu vermeiden, werden Mieter*innen gebeten, vorab einen Termin zu vereinbaren. Wenn sich ein Anliegen telefonisch oder per Email klären lässt, werden Mieter*innen gebeten, sich auf diesen Wegen mit ihrem zuständigen Sachbearbeiter in Verbindung zu setzen. Alle Kontaktdaten finden Mieter*innen in dem Ordner, den sie bei Vertragsabschluss bekommen haben.

Mietinteressenten werden gebeten, sich online zu registrieren.

Geschäftsfeld Veranstaltungen - Veranstaltungsabsagen und Ersatztermine

Die Folgen des Corona-Virus beeinträchtigen auch die Veranstaltungshäuser der Stadtwerke-Gruppe in Offenbach: Nach der vierten Verordnung des Landes Hessen zur Bekämpfung des Virus bleiben "Kultureinrichtungen jeglicher Art" vom 17. März bis zum 19. April 2020 geschlossen. Für einige Veranstaltungen, die in diesem Zeitraum stattgefunden hätten, gibt es aber bereits Ersatztermine. Die Capitol Classic Lounge kommt sogar per Video-Stream ins heimische Wohnzimmer.

OSG - OF InfoCenter mit Einschränkungen geöffnet

Das OF InfoCenter ist inzwischen wieder zu folgenden Zeiten geöffnet: montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 16 Uhr. Mittwochs und samstags bleibt das InfoCenter geschlossen. Auch im InfoCenter gelten Abstands- und Hygieneregeln, um Kunden und Personal zu schützen.   


Informationen zum Corona-Virus auf der Website der Stadt Offenbach

Auf der Internetseite der Stadt Offenbach finden Sie umfangreiche, verifizierte Informationen zur Lage in Offenbach, Deutschland und weltweit. Für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen sowie Selbstständige gibt es speziell aufbereitete Informationen und wichtige Kontakte.