Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bewölkt21°C
Suche
Suche

Wie entwicklen sich die Azubis weiter? Was sollten Bewerber mitbringen und welche Vorteile hat eine Ausbildung bei der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe? Wir haben bei Ausbildungsleiterin Jasmin Noll nachgefragt.

1. Sie durften schon einige Azubis begleiten, wie entwickeln sie sich während ihrer Zeit bei uns?

Ausbildungsleiterin Jasmin Noll
Ausbildungsleiterin Jasmin Noll © SOH

Die Entwicklung der Azubis ist immer eine total spannende Angelegenheit während der gesamten Ausbildungszeit. Am Ende der Ausbildung haben sie nicht nur ein hohes Maß an fachlichem Know How erworben, sie entwickeln auch - ohne es selbst zu bemerken ihre Persönlichkeit weiter.
Die Azubis bekommen durch unsere Unternehmensvielfalt viele Einblicke in verschiedene Bereiche und entwickeln daher ein gutes Gespür für die Gesamtzusammenhänge. Durch die regelmäßigen Azubitreffen und die gute Vernetzung untereinander entstehen wertvolle Beziehungen über die Türen der Gesellschaft in der man ausgebildet wird hinaus. Außerdem merkt man, wie sie sich von Tag zu Tag mehr mit der Unternehmensgruppe identifizieren können und uns als Arbeitgeber vermarkten. In der Berufsschule werden Sie oft für ihren Ausbildungsplatz bewundert. Zu Beginn sind viele erst einmal unsicher und schüchtern, aber bereits ein paar Wochen später bekommt man einen ersten Eindruck davon, wo wer seine Stärken und Schwächen haben könnte. Dies kann sich über die Ausbildungszeit hinweg noch ändern, aber man kann gut beobachten, wie sie ihre Talente und Stärken weiter ausbauen.

2. Die Unternehmensgruppe bildet in verschiedenen Berufen aus. Daher sind die Bewerber ganz unterschiedlich. Was sollten sie aber alle mitbringen?

Für mich ist es wichtig dass alle ein sehr großen Maß an Motivation und Begeisterung mitbringen. Fachliche Sachverhalte kann man nahezu jedem beibringen, aber die Begeisterung und der Ehrgeiz etwas bewirken und gestalten zu können ist das, was es ausmacht.

3. Was sind die Vorteile bei uns ins Berufsleben zu starten?

Der ganz große Vorteil ist die Vielfalt die wir zu bieten haben. Die kaufmännischen Azubis wechseln alle drei bis fünf Monate die Abteilung und lernen so viele unterschiedliche Aufgaben und Bereiche kennen. Im Eventbereich dürfen Azubis auch schon früh bei der Planung, Organisation und Gestaltung einer Veranstaltung mitwirken. Auch im gewerblich – technischen Bereich werden Azubis gleich in den Arbeitsalltag integriert. Daneben ist  hervorzuheben, dass wir unheimliche viele Ausbilder/Meister mit entsprechender Eignungsprüfung haben, die sich um die Auszubildenden kümmern.

Unsere Auszubildenen und Studierenden können bereits sehr früh Routine für Aufgaben und für die Bewältigung von Aufgaben entwickeln und schnell eigenständig arbeiten. Außerdem erhalten sie während der Ausbildung einige größere und kleinere Projekte von mir, an denen sie Ihr Know how und Organisationstalent, aber auch ihre Kreativität unter Beweis stellen können. Die neue Projektreihe „Gedankenaustausch zwischen den Generationen“ bietet den Azubis außerdem die Möglichkeit die Zukunft der Unternehmensgruppe aktiv mitzugestalten.

Außerdem bieten wir viele andere freiwillige Leistungen für unsere Azubis an. Bei uns werden sämtliche mit der Ausbildung in Verbindung stehende Kosten übernommen, d. h. für schulische Ausflüge, Bücher, Hefte und andere Lehrmaterialien, aber auch für spezielle Prüfungsvorbereitungskurse.
Seit einigen Jahren werden pro Lehrjahr immer etwa drei bis fünf Azubis von der IHK zu „Ausbildungsbotschaftern“ ausgebildet. Mit dieser Zusatzqualifikation haben sie die Möglichkeit bei verschiedenen Schuleinsätzen von uns, aber auch von Ihrer Ausbildung zu erzählen.

3.2.2020

Ausbildungsleiterin Jasmin Noll SOH
1 / 1