Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt16°C
Suche
Suche

Öffentliche Ausschreibung

OPG: Mathildenschule in Offenbach am Main - öffentliche Ausschreibung - Bodenbelagsarbeiten

Öffentliche Ausschreibung VOB/A

 
 Zu den Unterlagen (incl. Registrierung als Teilnehmer) und zum AI-Bietercockpit

 Zu den Unterlagen (nur zur Ansicht / keine Registrierung)
 
HAD-Referenz-Nr.: 16/7766
Vergabenummer/Aktenzeichen: 366_B18
a) Auftraggeber (Vergabestelle):
Offizielle Bezeichnung:OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH im Namen und auf Rechnung des Magistrats der Stadt Offenbach
Straße:Senefelderstraße 162
Stadt/Ort:63069 Offenbach am Main
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 69/840004-650
Fax:+49 69/840004-119
E-Mail:ausschreibungopg-ofde
digitale Adresse(URL):www.offenbach.de
b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOB/A
c) Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:
(x) Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
( ) Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt
(x) Es werden elektronische Angebote akzeptiert
- ohne elektronische Signatur (Textform)
- mit fortgeschrittener elektronischer Signatur
- mit qualifizierter elektronischer Signatur
( ) kein elektronisches Vergabeverfahren
d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen
e) Ausführungsort: Mathildenschule, Mathildenstraße 30, 63065 Offenbach am Main
NUTS-Code : DE713 Offenbach am Main, Kreisfreie Stadt
f) Art und Umfang der Leistung: Bodenbelagsarbeiten Neubau,
Verlegung von ca. 2.200 m2 Bodenbelag
Produktschlüssel (CPV):
45432130 Bodenbelagsarbeiten
g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags: Zweck der baulichen Anlage:
Schule;
Zweck des Auftrags:
Bodenbelagsarbeiten
h) Unterteilung in Lose: Nein
i) Ausführungsfrist:
Beginn : 26.10.2020
Ende : 23.11.2020
j) Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen
k) Anforderung der Vergabeunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:über Vergabeplattform
digitale Adresse(URL):www.had.de
l)
n) Frist für den Eingang der Angebote: 25.08.2020 11:30 Uhr
o) Ort der Angebotsabgabe:
siehe unter a)
p) Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch
q) Angebotseröffnung: 25.08.2020 11:30 Uhr
Ort: OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbHSenefelderstraße 16263069 Offenbach am MainDeutschland
Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Momentan finden aufgrund der Corona-Pandemie keine öffentlichen Submissionen statt.
r) Sicherheitsleistungen: siehe Vergabeunterlagen
s) Zahlungsbedingungen: siehe Vergabeunterlagen
t) gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
u) Eignungsnachweise: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur Eignung'' vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt 'Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich: Siehe Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:
v) Zuschlags- und Bindefrist: 02.10.2020
w) Nachprüfstelle:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, 64295 Darmstadt
x) Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
y) Zuschlagskriterien
Preis
z) Sonstige Angaben:
nachr. HAD-Ref. : 16/7766
nachr. V-Nr/AKZ : 366_B18