Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt21°C
Suche
Suche

Der ersten Männer-Mannschaft der OFC-Handballer ist gelungen, wovon die kickenden Kollegen nur träumen können: Sie beendete die Saison 2018/19 unbesiegt und stieg in die höhere Spielklasse auf. Ihre Trikots in der Landesliga Süd wird ab August das SOH-Logo zieren – die Stadtwerke-Gruppe hat zum 1. Juli 2019 einen dreijährigen Sponsoring-Vertrag mit der OFC-Handballabteilung abgeschlossen.
Gruppenfoto mit Kindern
In bester Stimmung waren Kinder und Jugendliche der OFC-Handballabteilung vor der Abfahrt in ihre diesjährige Freizeit. © SOH/georg-foto,offenbach am main

Neben dem sportlichen Erfolg überzeugt SOH-Geschäftsführer Peter Walther vor allem das soziale Engagement der Vereinssparte. „Mit einer wachsenden Zahl von Jugendmannschaften, deren Aktivitäten weit über den Sport hinausgehen, leisten die OFC-Handballer eine vorbildliche Arbeit für viele Kinder und Jugendliche in Offenbach“, betont Walther. Darauf basiere die Entscheidung der Stadtwerke-Gruppe, der Abteilung ab sofort bis Ende der Saison 2021/22 jährlich 2.000 Euro zur Verfügung zu stellen.

Die Handballabteilung der Offenbacher Kickers umfasst rund 400 Mitglieder, zehn Jugend- und fünf Erwachsenen-Mannschaften. Neben den Trainingseinheiten und Spielen finden regelmäßig Veranstaltungen für und mit dem Nachwuchs statt. Einmal im Jahr verbringen ca. 40 Kinder zwischen 8 und 15 Jahren eine gemeinsame Woche auf der Jugendfahrt: Am 30. Juni startete der 2019-Trip unter dem Motto „Man muss die Feste feiern, wie sie fallen“ in den Odenwald. Ehrenamtliche Betreuer aus den älteren Jugend- und Erwachsenen-Mannschaften begleiten den Nachwuchs und bescheren ihm eine unvergessliche gemeinsame Woche mit Kreativ-Workshops, Nachtaktionen und vielem mehr. Das Angebot erhielt im Jahr 2018 den Ehrenamtspreis der Stadt Offenbach. Daneben veranstalten die OFC-Handballer auch Trainingscamps, Beachhandballturniere, Feste und vieles mehr. Schon ab dem 3. Lebensjahr können die Kleinsten beim Bobbelsche-Kinderturnen unter dem Motto „Raus aus dem Buggy“ bei den Kickers-Handballern aktiv werden.

„Unser Fokus liegt auf dem Zusammenhalt und dem gemeinsamen Spaß am Spiel“, sagt Jugendleiter Christian Weis. „Wir sehen so viele Kinder bei uns aufwachsen – und es ist toll zu sehen, dass viele dieses Engagement später an die Jüngeren zurückgeben.“ Für den weiteren sportlichen wie sozialen Erfolg leiste das SOH-Sponsoring nun einen wichtigen Beitrag.

Spenden & Sponsoring der Stadtwerke-Gruppe

Die Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe mit ihren vier Geschäftsfeldern Immobilien, Mobilität, Stadtservice und Veranstaltungen investiert 2019 wie im Vorjahr rund 320.000 Euro in Spenden & Sponsoring – zuvor waren es rund 240.000 Euro pro Jahr. Projekte wie „Besser leben in Offenbach“ profitieren davon ebenso wie Großveranstaltungen, etwa das Mainuferfest und Lichterfest mit jeweils 15.000 Euro. Im Kulturbereich besteht seit 2010 eine Kooperation mit dem Klingspor-Museum, und die Capitol Classic Lounge wird seit Beginn der Konzertreihe gefördert. Neben dem 1. JC Samurai unterstützt die SOH seit vielen Jahren den Boxclub Nordend und den Fechtclub Offenbach; die drei Sportvereine zeichnen sich durch eine vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit aus. Neu hinzu kam seit der Spielsaison 2018/19 ein Sponsorenvertrag mit der OFC Kickers 1901 GmbH.