Sprungmarken
Aktuelles Wetter:RegenC
Suche
Suche

Lichterfest
„Wir, gemeinsam für Offenbach“: Die Stadtwerke-Gruppe unterstützt traditionell auch das Lichterfest (hier eine Aufnahme von 2016). © Alex Habermehl
Mit dem Mainuferfest startete Offenbach am letzten Juni-Wochenende 2017 in einen ereignisreichen Sommer – zeitnah folgen das MainWeltmusik Festival, die Sonntagskonzerte im Dreieichpark und das Lichterfest. Dass die Bürger und Besucher solch ein vielfältiges Programm erleben können, ist auch dem Sponsoring der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe zu verdanken. Zudem wurde Mitte Juni ein neuer Vertrag mit dem Klingspor Museum unterzeichnet, das die SOH schon traditionell unterstützt.
„Die Stadtwerke-Gruppe versteht sich als Dienstleister für alle Offenbacherinnen und Offenbacher“, betont Geschäftsführer Peter Walther. „Und mit den Großveranstaltungen, die einen einzigartigen Stellenwert für das Leben in unserer Stadt haben, erreichen wir eine größtmögliche Zielgruppe von Bürgern und Kunden.“ Daher habe die SOH im Mai jeweils Sponsoring-Verträge mit der Offenbacher Stadtinformation Gesellschaft mbH als Veranstalterin unterzeichnet: Mainuferfest und Lichterfest werden nun fünf Jahre lang mit 15.000 Euro unterstützt. Auch die Sonntagskonzerte im Dreieichpark fördert die Stadtwerke-Gruppe schon traditionell: Die stimmungsvolle „Musik im Park“ erklingt in diesem Jahr am 30. Juli, 27. August und 17. September. Neu hinzugekommen ist das MainWeltmusik Festival: Stadt und SOH unterstützen das hochkarätige Programm vom 30. Juni bis 2. Juli, bei dem u.a. Flamenco-Tänzerinnen, Fado-Gruppen und der weltberühmte Klarinettist Giora Feidman auftreten.

Gemeinwohl ist ein zentrales Anliegen

„Das Festival präsentiert Offenbach als eine lebendige Stadt der Kulturen - hier werden Einheimische und Migranten miteinander feiern, was auch zur Integration beiträgt“, begründet Walther sein Engagement. Das Gemeinwohl ist für den Geschäftsführer auf mehreren Ebenen ein zentrales Anliegen. So unterstützt die Stadtwerke-Gruppe im dritten Jahr hintereinander mit einer Spende auch den DeutschSommer, ein Sprachförderprojekt für Grundschüler in den ersten Ferienwochen, das ihre Persönlichkeit und ihre Startchancen insgesamt stärken möchte.

Wenn der Sommer vorbei ist, bleibt wieder mehr Zeit für die außergewöhnlichen Museen in Offenbach – für diese kulturellen Leuchttürme macht sich die SOH ebenfalls stark. Mit dem Klingspor Museum hat Walther erst Mitte Juni den seit 2008 bestehenden Sponsoring-Vertrag um drei Jahre verlängert. Neben der allgemeinen Förderung des international renommierten Hauses für Schriftkunst verpflichtet sich die Stadtwerke-Gruppe darin, pro Ausstellung ein Kunstwerk zu erwerben und dem Museum als Dauerleihgabe zur Verfügung zu stellen.

Ledermuseum, Box- und Judoclub werden unterstützt

Neu hinzu kommt 2017 die Unterstützung des Deutschen Ledermuseums: Für seine Jubiläumsshow zum 100-jährigen Bestehen, das die weltweit einzigartige Einrichtung in Offenbach ab Mitte September präsentiert, erhält das DLM 5.000 Euro.

Doch nun steht zunächst das größte und beliebteste Fest in Offenbach bevor: Beim Mainuferfest am 24./25. Juni präsentieren sich mehr als 100 Vereine der Stadt. Neben diesem Event unterstützt die Stadtwerke-Gruppe manche Vereine, die sich besonders im sozialen Bereich engagieren, ganz gezielt; etwa den Boxclub Nordend e.v. oder den Judo Club Samurai. Insgesamt fließen auch 2017 wieder rund 200.000 Euro in Spenden & Sponsoring.

23.06.2017