Sprungmarken
Aktuelles Wetter:RegenC
Suche
Suche

Von der täglichen Versorgung bis hin zu städtebaulichen Großprojekten leistet die Stadtwerke-Gruppe ihren Beitrag zur Daseinsfürsorge in Offenbach. Diese Fürsorge umfasst auch die rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Geschäftsfeldern Immobilien, Mobilität, Stadtservice und Veranstaltungen. Damit die Beschäftigten Familie und Beruf gut vereinbaren können, macht die SOH ihnen zahlreiche Angebote. Für ihr Engagement wurde die Stadtwerke-Gruppe im August 2017 als "Familienfreundliches Unternehmen in Offenbach" ausgezeichnet.
Titelbild Leitbild-Broschüre
Flexible Arbeitszeitmodelle fördern auch die Zufriedenheit der Beschäftigten. © SOH/Frank van Groen

Das Unternehmen bietet viele Teilzeit-Varianten an, von denen Azubis ebenso profitieren wie Wiedereinsteiger und Geschäftsführerinnen. Dabei werden die individuellen Wünsche der Beschäftigten weitestgehend berücksichtigt.

Die SOH unterstützt die Kinderbetreuung organisatorisch wie finanziell und geht auf die Urlaubswünsche von Angestellten mit Kindern ein. Bei Problemen im familiären Umfeld steht eine professionelle Beratung zur Verfügung. Künftig möchte die SOH die Option der Heimarbeit erweitern, auch Betriebsvereinbarungen rund um das Thema Pflege sind angedacht.

"Von der Vereinbarkeit von Familie und Beruf profitieren nicht nur die einzelnen Beschäftigten, sondern auch die gesamte Unternehmensgruppe", betont SOH-Geschäftsführer Peter Walther. Dank flexibler Arbeitszeiten kehren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter früher aus der Elternzeit zurück. Zudem tragen die Angebote dazu bei, die Motivation und Zufriedenheit der Angestellten zu steigern sowie Fehlzeiten zu reduzieren.

Maßnahmen (Auswahl)

  • Flexible Teilzeit-Angebote von der Ausbildung bis zur Geschäftsleitung
  • Unterstützung von Vätern in Elternzeit
  • Kontaktpflege während der Elternzeit
  • Flexibler Wiedereinstieg
  • Bezuschussung von Betreuungskosten
  • Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung
  • Jobtickets mit Mitnahmeregelung
  • Betriebliche Sozialarbeit
  • Ermöglichung von Heimarbeit in besonderen Situationen
  • z.T. zusätzliche Arbeitsbefreiung bei Erkrankung eines Kindes
Die Stadt Offenbach hat 2017 erstmals die Auszeichnung „Familienfreundliches Unternehmen“ verliehen. Eine siebenköpfige Jury aus Arbeitsagentur Offenbach, MainArbeit, Gewerkschaft Verdi, Netzwerk Frauen für Offenbach, dem Bildungsträger Lernwerkstatt Offenbach und der Kommunalen Frauenbeauftragten hatte unter Vorsitz von Oberbürgermeister Horst Schneider im Sommer entschieden, das gezeigte Engagement durch die Prämierung von 15 Unternehmen und eines Behördenverbunds zu honorieren.