Sprungmarken
Suche
Suche

Gewölbegang des Isenburger Schlosses
© Bernd Georg

Damals...

Gelegen im Herzen Deutschlands blickt Offenbach auf eine fast 1.100-jährige Geschichte mit spannenden Wendungen, bemerkenswerten Errungenschaften, prominenten Besuchern und traditionellen Handwerkskünsten. So wechselt die Stadt im Laufe der Jahrhunderte gleich achtmal ihren Besitzer - als Goethe regelmäßig seine Verlobte in Offenbach besucht, heißt dieser Fürst Wolfgang Ernst von Isenburg. Seine Residenz, das Isenburger Schloss, zählt heute zu einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Region. 25 Jahre später erfindet Alois Senefelder in Offenbach die Lithografie. Er ist Anfang des 19. Jahrhunderts nur einer von vielen, die den aufstrebenden Industriestandort, überregional bekannt und geachtet für seine Lederverarbeitung, bereichern.

Luftbild Offenbach mit Blick nach Frankfurt
© Fotodesign Häsler / Stadt Offenbach

...wie heute

Heute gehört Offenbach seinen Menschen und aus historischen Bezügen wie dem Lederhandwerk erwächst in Verbindung mit moderner Weltoffenheit seit Jahrzehnten erneut ein Ballungsraum für Innovation und Kreativität.

Als 100-prozentige kommunale Unternehmenstochter der Stadt verstehen wir dieses Erbe als Tradition, die bedient und gepflegt werden möchte. Darum managen wir als Dienstleister, Problemlöser und Chancengeber nicht nur das alltägliche Miteinander, sondern unterstützen insbesondere bürgerschaftliches Engagement und Nachwuchsförderung mit zahlreichen Spenden- und Sponsoring-Aktivitäten. So wollen wir einerseits das Allgemeinwohl der Bürger stärken und anderseits die bereits in den Startlöchern stehende nächste Generation inspirieren, Offenbach als Standort mit hoher Lebensqualität zu erhalten. Das ist Teil unserer Investition in die Zukunft Offenbachs und seiner Region.