Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

RÄUME ENTDECKEN

AAA THE DOME

Beschreibung

MIT DEM CONCRETE FANSHOP WERDEN HANDGEGOSSENE MINIATUREN DES OFFENBACHER RATHAUSES ZUM 50. GEBURTSTAG IN BETON GEFERTIGT, UND ÜBER DAS START-UP MAPPENSCOUT24 WURDEN, FÜR ALLE DIE ES SICH LEISTEN KONNTEN, FERTIGE BEWERBUNGSUNTERLAGEN FÜR KUNSTHOCHSCHULEN ANGEBOTEN.

In den ehemaligen Lagerräumen eines Import-Exports nutzen nun sechs Personen ein modularen Raum aus Werkstatt, Ausstellungsfläche und Arbeitsplätzen. Die Schrankmodule auf Rollen sind von vorne Regal mit eurogenormten Systemstauraum aus Dönerspießkisten, von hinten sauber verputzte weiße Wände, die AAA durch wenige Handgriffe zu einem Ausstellungraum machen. Anstatt einzelne Parzellen zu mieten können hier alle den ganzen Raum benutzen. Aufgeteilt wird nicht nach Personen, sondern nach Prozessen. Es gibt Platz für Holz- und Metallbearbeitung mit geteilten Maschinen, einen Büro- und Besprechungsraum und einen Raum für nicht staubige Arbeiten. Entstanden ist die Idee aus der Beobachtung, dass man manchmal hundert m2 braucht, meistens aber nicht.

AAA ist Atelier, Arbeitsplatz und Ausstellungsraum von Kasimir Bamberger (Schreinerei), Jasper Bamberger und Nikolaus Kockel (Skulptur, Mini Rathäuser), Larissa Holland (Malerei), Julia Hainz (Performance) und Mervyn Bienek („Frame One“ Fahrradbau)

Instagram

AAA - THE DOME

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise