Sprungmarken
Suche
Suche

Beschreibung

Das Haus Mittelseestr. 31 gehörte der Familie Klauber. Ob hier auch nicht-jüdische Bewohner lebten, ist nicht bekannt. Im Haus wohnte außer den Hausbesitzern das jüdische Ehepaar Schiller. 1937 zog Frau Irene Abraham ein, 1939 kam die Witwe Anna Engländer hinzu. Im August 1941 bezog außerdem das Ehepaar Mühlstein mit ihrer Pflegetochter Betty Sichel das Haus.

In der Mittelseestr. 34 lebte bis Anfang 1939 ausschließlich die Eigentümerfamilie Andorn. Sie führte im Erdgeschoss ihr Geschäft für Schneiderbedarf. Nach der „Kristallnacht“ schickte das Ehepaar Andorn seine fünf Kinder nach Belgien.

In ihr Haus nahmen sie Verwandte und andere Offenbacher Juden auf, die ihre eigene Wohnung verlassen mussten. So wohnten hier das Ehepaar Alwine und Isaak Alexander und Sofie Feldmeier, außerdem Elisabeth Baum, die Schwester von Frau Andorn, ihr Mann Richard und die dreiköpfige Familie Wolfstein.


Mittelseestraße 34
63065