Sprungmarken
Suche
Suche

Beschreibung

Ziele der Vereinsarbeit:

  • Muslime haben die Möglichkeit fünf Mal am Tag zu beten
  • Kommunikation und Austausch mit anderen Moscheen aus Offenbach
  • Vertretung der marokkanischen Migranten
  • Vermittlung von muslimischen Werten

Unsere Treffen:

Ramadan, dieser umfasst islamische Vorträge mit zwei bis drei Religionswissenschaftlern und das Fastenbrechen (iftar), kostenloses Essen für 100 - 130 Personen Gebete (fünf Mal am Tag)Freitagsgebet mit 200 - 300 Personen.

Samstags und Sonntags findet ergänzender Unterricht für Jugendliche statt. Konferenzen.

Unsere Angebote:

  • Senioren-, Frauen- und Jugendarbeit
  • Arabischunterricht
  • Ethikunterricht
  • Koranunterricht
  • Alphabetisierungskurse
  • Kulturarbeit (rituelle Waschungen, Gebete etc.)
  • Ausflüge mit Jugendlichen 

Weitere Infos:

Treffpunkt für alle Muslime. Die Tür ist offen für alle!

Allgemeine Informationen:

Das marokkanisch-islamische Kulturzentrum ist eine religiöse Gemeinschaft, die 1982 gegründet wurde. El-Fath ist die einzige marokkanische Moschee in Offenbach, sie ist Mitglied im Zentralrat der Marokkaner in Deutschland. Das Kulturzentrum ist als ein Treffpunkt für alle Muslime gedacht. Es wird meistens von Marokkanern, Palästinensern, Algeriern und Tunesiern besucht. Außerdem gilt das Kulturzentrum als Anlaufstelle für marokkanische Migranten. Es gibt zwei große Gebetsräume - ein Gebetsraum für Frauen und einer für Männer - und einen Konferenzsaal für 200 Personen. Offiziell hat die Moschee 560 Mitglieder und eine hohe Anzahl von Besuchern. Der Imam ist ein interreligiöser Beauftragter und Seelsorger.


Marokkanisch-Islamisches Kulturzentrum Moschee El-Fath e.V.