Sprungmarken
Suche
Suche

Wochenmarkt
© SOH, Foto: Alex Habermehl

Beschreibung

Der Offenbacher Wochenmarkt eint. Denn über alle kulturellen und sozialen Unterschiede hinweg sind sich die Offenbacher in diesem Punkt einig: Der Wochenmarkt spiegelt das Flair dieser Stadt. Nirgendwo sonst lässt sich die liebenswerte Offenbacher Gelassenheit so authentisch erfahren. Ein wöchentlicher Besuch des Marktes auf dem Wilhelmsplatz gehört zum Pflichtprogramm. Gelegenheit dazu bietet sich dienstags, freitags und samstags, Feiertage ausgenommen, zwischen 8 und 14 Uhr, im Sommer öffnet die Offenbacher Institution bereits eine Stunde früher.

Zwei Beweggründe werden für einen Bummel entlang der vielen Ständen immer wieder genannt: das große, abwechslungsreiche und vor allem frische Angebot und das Ambiente unter den großen ausladenden Kastanienbäumen, die das Marktgeschehen begrenzen. Einem dritten Grund folgt man gerade an Samstagen wohlwollend: der Offenbacher Markt ist ein Treffpunkt, Gelegenheit mit flüchtigen Bekannten ein "ei gudde, wie?" auszutauschen oder mit alten Freunden beim Cappuccino, Bier oder Wein in einem der zahlreichen Bistros oder Lokale ringsum das Neueste aus Offenbach und der Welt zu betratschen.

Der Offenbacher Wochenmarkt ist der Garten der Stadt. Obst, Gemüse oder Salate kommen hier aus der Kleinmarkthalle, den benachbarten Oberräder Gärten oder direkt vom Erzeuger frisch auf den (Theken-) Tisch. Im Frühjahr und Sommer verwandeln die vielen tausend Farben der Schnittblumen und Topfpflanzen den Markt in ein Blütenmeer, bevor im Herbst die Pastelltöne dominieren.

Der Wochenmarkt ist aber auch einer der Feinkostläden der Stadt. Griechische Käsespezialitäten und Oliven, türkischer Honig, makrobiotisches Brot, finden sich ebenso wie Spreewald-Gurken, hausgemachte Nudeln oder Ziegenfleisch. Der Wochenmarkt pflegt das Multikulturelle. 30 Prozent Ausländer leben in Offenbach und auch sie kaufen hier ein. An vielen Ständen, betrieben von türkischen, spanischen oder italienischen Offenbachern, kann der Besucher all die verführerischen Köstlichkeiten eines mediterranen Urlaubs kaufen.

Nachdem Taschen und Tüten gefüllt sind, wird in einem der vielen Cafés gerastet, je nach Temperament auf der Terrasse des Markthäuschens, mitten im Geschehen, um zu sehen oder gesehen zu werden, oder auf der anderen Straßenseite, um das Treiben distanziert zu beobachten, und natürlich auch, um bis in den Nachmittag hinein die Köstlichkeiten des Marktes lecker zubereitet zu genießen. Offenbachern sagt man eine südländische Lebensweise nach. Der Besuch des Wochenmarktes gilt vielen dafür als Beleg.

An Feiertagen findet der Wochenmarkt nicht statt.

Öffnungszeiten

1. Oktober bis 31. März

Di, Fr und Sa 08:00 - 14:00

1. April bis 30. September

Di, Fr und Sa 07:00 - 14:00