Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Gewerbeanmeldung

Überblick

Wichtiger Hinweis:

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, Ihre

  • Gewerbeanmeldung
  • Gewerbeummeldung
  • Gewerbeabmeldung

auch in einem einfachen Online Formular bei uns einzureichen und abzuwickeln. Eine persönliche Vorsprache im Amt ist deshalb nicht mehr erforderlich und unnötiger Schriftverkehr kann somit auch gänzlich entfallen. Ihr normalerweise anfallender Behördengang entfällt somit komplett. Dies ist zu Zeiten der Corona-Krise besonders hervorzuheben und sollte deshalb auch ab sofort grundsätzlich genutzt werden. 

Zur Online Gewerbean-, ab- oder –ummeldung gelangen Sie schnell und einfach über den folgenden Link: https://gewerbeanzeige.ekom21.de/webclient/app/m/06413000

WICHTIG:      Bitte beachten Sie die die beizufügenden Unterlagen unter dem Punkt "Details"!

Ein Gewerbe ist jede nicht sozialwidrige, selbständige, auf Dauer und Gewinnerzielung angelegte, in eigenem Namen und auf eigene Rechnung ausgeübte Tätigkeit.

Nicht zum Gewerbe zählen u. a.:

  • sozial unwertige, insbesondere verbotene Tätigkeiten
  • Urproduktion, z. B. Land- und Forstwirtschaft
  • freie Berufe, z. B. Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater
  • die Verwaltung eigenen Vermögens

Anzeigepflichtige Gewerbetreibende sind:

  • Einzelgewerbetreibende (natürliche Personen)
  • Geschäftsführende Gesellschafter von Personengesellschaften (z. B. BGB-Gesellschaften - GbR, OHG, KG)
  • Juristische Personen (GmbH, AG), die der Gewerbeanzeigepflicht durch ein Handeln ihres Vertretungsberechtigten nachkommen (Geschäftsführer, Vorstand)

Von der Gewerbeanzeige werden u. a. Finanzamt, Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer, Amtsgericht, Berufsgenossenschaften, und das Dezernat Arbeitsschutz der Regierungspräsidien informiert.


Gewerbeummeldung: Die Verlegung eines stehenden Gewerbebetriebes innerhalb der Gemeinde sowie ein Wechsel bzw. die Ausdehnung der Tätigkeit des Gewerbes erfordern eine Ummeldung des Gewerbebetriebes.


Gewerbeabmeldung: Die Aufgabe eines Gewerbebetriebes liegt bei einer vollständigen Aufgabe einer Haupt- oder Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle vor. Die Aufgabe eines stehenden Gewerbebetriebes muss ebenfalls bei der Gemeinde angezeigt werden.

Zuständige Stellen im Gewerbeanzeigeverfahren sind in Hessen die Gemeinden.

Erläuterungen und Hinweise