Sprungmarken
Suche
Suche

Lebensmittel: Belehrung und Bescheinigung nach dem Infektionsschutzgesetz 

Kurzbeschreibung

Bescheinigung nach § 43 IfSG Lebensmittelbelehrung.
  • Überblick

    Beschreibung

    Wenn Sie im Bereich der Lebensmittelzubereitung, des Lebensmittelverkaufs oder in der Gastronomie tätig werden wollen, benötigen Sie eine Bescheinigung über eine Lebensmittelbelehrung durch das Gesundheitsamt. Die Erstbelehrung erfolgt nur durch das Gesundheitsamt.

    Inhalt der Bescheinigung ist, dass Sie als Beschäftigte/-r über die gesetzlichen Pflichten belehrt wurden, insbesondere darüber, bei Vorliegen welcher ansteckenden Erkrankung es Ihnen untersagt ist, im Lebensmittelbereich tätig zu sein.

    Beim Herstellen, Behandeln oder in Verkehr bringen von leicht verderblichen Lebensmitteln ist nach § 4 der Lebensmittelhygieneverordnung (LMHV) auch noch eine Lebensmittelhygieneschulung erforderlich. Diese wird vom Stadtgesundheitsamt nicht angeboten. Bei Fragen wenden Sie sich an das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz der Stadt Offenbach.

    Kontaktdaten

    Kontaktdaten
    Telefon +49 (0) 69 8056 2121
    +49 (0) 69 8065 2411
    Telefax +49 (0) 69 8065-2129
    Raum Stadthaus, 3. OG, Raum 313 (nur über Südeingang erreichbar)
  • Details

    Verfahrensablauf

    Eine Terminvereinbarung ist erforderlich. Bitte melden Sie sich über unseren Online-Terminkalender an.

    Am Termin wird Ihnen ein Lehrfilm in deutscher Sprache gezeigt, anschließend finden eine Wissensüberprüfung und eine kurze Befragung zu Ihrem Gesundheitszustand statt. Am Ende steht in der Regel die Aushändigung der Bescheinigung. Bei nicht ausreichenden Deutschkenntnissen ist eine entsprechende Hilfsperson mitzubringen.

    Zuständige Stelle

    Ärztliche Dienstleistungen - Servicebüro

    Voraussetzungen

    Wohn- oder Beschäftigungsort muss in der Stadt Offenbach a. M. sein

    Personenkreis der nach § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG) zu Belehrenden

    Gebühren

    Die Belehrung ist kostenpflichtig und richtet sich nach der Verwaltungskostenverordnung für den Geschäftsbereich des Hess. Ministeriums für Soziales und Integration (VwKostO-HSMI)

    • Erst-Belehrung 28,00 Euro
    • 3-Wochen-Praktika im Rahmen des Schulbesuchs 10,00 Euro
    • Ausstellung einer Ersatzbescheinigung 12,00 Euro

    Zahlungsart

    Barzahlung vor Ort oder eine schriftlichen Kostenzusicherung durch den Arbeitgeber

    Rechtsgrundlagen

    Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG), § 43 Belehrung, Bescheinigung des Gesundheitsamtes

    Verwaltungskostenverordnung für den Geschäftsbereich des Hess. Ministeriums für Soziales und Integration (VwKostO-HSMI)

    Hinweise

    Bei Online-Buchung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, den Sie bitte innerhalb von 2 Stunden bestätigen müssen, ansonsten verfällt der vorgemerkte Termin.

    Bei Rückfragen können Sie uns über unsere E-Mail-Adresse oder telefonisch zu unseren Telefonsprechzeiten erreichen.

    Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mitzubringen.

    Bearbeitungszeit

    Tätigkeiten im Bereich der Lebensmittelzubereitung, des Lebensmittelverkaufs oder der Gastronomie dürfen Sie erst dann aufnehmen, wenn die Bescheinigung vorliegt. Diese darf bei der erstmaligen Aufnahme der Tätigkeit nicht älter als 3 Monate sein.

  • Kontakt

    Zuständige Mitarbeiter/innen

    Liste der zuständigen Mitarbeiter
    Name ZuständigkeitTelefon E‑Mail
     Frau Monika Carvelli Stadtgesundheitsamt - Ärztliche Dienstleistungen: Servicebüro +49 (0) 69 8065 2411  monika.carvellioffenbachde
     Frau Hildegard Necker Stadtgesundheitsamt - Ärztliche Dienstleistungen: Servicebüro +49 (0) 69 8065 2121  hildegard.neckeroffenbachde
     Frau Ima Thoma Stadtgesundheitsamt - Ärztliche Dienstleistungen: Servicebüro +49 (0) 69 8065 2131  ima.thomaoffenbachde