Sprungmarken
Suche
Suche

Kaiserlei-Viertel mit neuen Standorten u.a. von Helaba, Axa, Genesis
Kaiserlei-Viertel mit neuen Standorten u.a. von Helaba, Axa, Genesis © Alex Habermehl
Die Weichen für die Zukunft stellen.

Die Wirtschaft während der Pandemie weiter unterstützen.

Diese beiden Kernsätze prägten im vergangenen Jahr die Tätigkeiten der Wirtschaftsförderung Offenbach. Und das mit Erfolg, wie der Jahresbericht 2021 zeigt: Der Standort Offenbach am Main wächst – trotz Corona. „Wir haben viel beachtete große Unternehmens-Neuansiedlungen auf den Weg gebracht und wichtige Weichen für eine dauerhaft positive wirtschaftliche Entwicklung der Stadt gestellt“, sagt Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke.

Das Interesse an verfügbaren Flächen hielt an, auch wenn sich einige Projekte verzögerten. Der befürchtete Anstieg des Leerstands bei Büroflächen blieb bisher aus, und bei der Zahl der Existenzgründungen gehört Offenbach weiterhin bundesweit zu den Top-Regionen. „Auch an der nötigen Belebung unserer Innenstadt arbeiten wir mit Nachdruck weiter“, unterstreicht Schwenke.

Trotz der veränderten Rahmenbedingungen stand die Wirtschaftsförderung allen Unternehmen zur Seite, um sie in dieser schwierigen Zeit verlässlich und tatkräftig zu unterstützen. Durch die konsequente Fortsetzung zentraler Projekte gelang es, den Wirtschaftsstandort Offenbach breiter und zukunftsfähig aufstellen. „Diese Erfolge sind kein Zufall, sondern Ergebnisse von klaren Strategien“, betont der OB. Der Jahresbericht 2021 zeigt auf, wie das im Einzelnen aussieht und welche Schwerpunkte die Arbeit der Wirtschaftsförderung im vergangenen Jahr geprägt haben.

Offenbach Mitte mit dem neuen Standort der Wirtschaftsförderung im HdW
Offenbach Mitte mit dem neuen Standort der Wirtschaftsförderung im HdW © Alex Habermehl