Sprungmarken
Suche
Suche

Um Selbstständige, die aufgrund der aktuellen Corona-Krise für ihren eigenen Lebensunterhalt und die Wohnungskosten Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) beantragen müssen, besser und schneller bedienen zu können, richtet das Jobcenter MainArbeit ab dem 1. April 2020 eine eigene Hotline nur für Selbstständige ein.

„Wir wollen Selbstständige, die aufgrund der aktuellen Corona-Krise in Not geraten sind, schnell und so unbürokratisch wie möglich helfen. Deshalb stellen wir unter der neuen, ausschließlich Selbstständigen vorbehaltenen Nummer eine direkte Kontaktmöglichkeit zu uns her“, kommentiert Susanne Pfau, Bereichsleiterin für Geldleistungen und stellvertretende Geschäftsführerin der MainArbeit. Unter der Nummer 069-8065-8900 können Antragsunterlagen angefordert und Fragen zu Leistungsansprüchen gestellt werden.

Alle Leistungsberechtigten und Antragsteller, die nicht zum Kreis der Selbständigen gehören, sollen weiter die Nummer des Servicezentrums der MainArbeit 069-8065-8100 nutzen.

1. April 2020