Sprungmarken
Suche
Suche

Annette und Henning Müller-Zierach und OB Dr. Felix Schwenke
Annette und Henning Müller-Zierach und OB Dr. Felix Schwenke. © Stadt Offenbach
Im Rahmen seiner regelmäßig stattfindenden Unternehmenskontakte besuchte Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke das Offenbacher Traditionsunternehmen Pirastro in der Senefelderstraße.

Die Pirastro GmbH fertigt Saiten aus Kunststoff, Nylon, Darm oder Stahl für Streich- und Zupfmusikinstrumente wie Violine, Viola, Cello, Bass oder auch Harfen. Ein weiteres Produkt, das die Firma für den Musikmarkt herstellt, ist Kolophonium. Dabei handelt es sich um besonders veredelte Baumharze, die für die Bespielbarkeit von Streichinstrumenten benötigt werden.

Diese hochspezialisierten Produkte exportiert die Firma weltweit und so ist es nicht verwunderlich, dass Pirastro zu den renommiertesten Saitenherstellern der Welt zählt und in der Musikwelt einen exzellenten Ruf genießt.

Das Unternehmen blickt auf eine lange Tradition zurück und wurde 1789 von dem aus dem Piemont stammenden Giorgio Pirazzi als Manufaktur zur Saitenherstellung für Musikinstrumente gegründet. Die Firma befindet sich seit seiner Gründung und damit seit über 220 Jahren in Familienbesitz.

Aktuell führen die Geschwister Annette und Henning Müller-Zierach das Unternehmen in der sechsten Generation. Über 100 zumeist langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am Unternehmenssitz in der Senefelderstraße beschäftigt.

Schwenke zeigte sich während der Betriebsführung sehr beeindruckt von der Firma: „Der Wettbewerb ist äußerst hart, Pirastro setzt auf höchste Qualität, aber der Preiskampf ist eine stete Bedrohung. Das mittlerweile jahrhundertelange Engagement der Familie ist ein tolles Aushängeschild für die Stadt Offenbach“, freute sich Schwenke. „Und so wie es meine Absicht ist, konnte im Rahmen des Besuchs auch gleich ein konkretes Problem besprochen und gelöst werden“, betonte Schwenke neben der Freude über die Tradition die Unterstützung im Hier und Jetzt.

23. April 2019