Sprungmarken
Suche
Suche

Yasunori Oku und Oberbürgermeister
Yasunori Oku, Executive Vice President, Honda R&D Europe und Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke am neuen Prüfstand © WWW.WEIGL.BIZ
Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke hat sich vor Ort beim Autohersteller Honda über ein neues Testsystem für Emission und Leistung von Autos unter realen Bedingungen informiert. „Der neue Prüfstand ist ein bemerkenswertes Signal für den Forschungsstandort Offenbach und zeigt, dass sich Unternehmen hier entfalten können. Wir unterstützen sie dabei gerne“, betonte er.

Honda R&D hat am Standort Offenbach in die Zukunft investiert und nach einer Bauzeit von zwölf Monaten im Beisein des Oberbürgermeisters einen neuen Emissions- und Leistungsprüfstand in Betrieb genommen.

Dazu Honda R&D: Mit dieser neuen Investition stärken wir unser Engagement am Standort Offenbach und erhöhen unsere globale R&D-Kompetenz im Bereich der Real Driving Emissions. 

„Nach der erfolgreichen Installation der weltweit ersten 940V Schnellladestation im Mai 2017 am Standort Offenbach, ist die Eröffnung des neuen Emissions- und Leistungsprüfstands ein weiterer wichtiger Baustein im Rahmen unserer Strategie hin zur  emissionsfreien Mobilität“, erklärt Yasunori Oku, Executive Vice President, Honda R&D Europe.

Der Executive Vice President Honda R&D Europe GmbH Yasunori Oku erläuterte Oberbürgermeister  Dr. Schwenke die Vorzüge und Möglichkeiten des neuen Prüfstandes und machte deutlich: „Mit den neuen Prüfstand sind wir bereit für die Herausforderungen der Zukunft und setzen auch ein Zeichen für den Standort Offenbach.“

Schwenke zeigte sich beeindruckt, über die Leistungsfähigkeit des neuen Emissions- und Leistungsprüfstands: „Honda R&D schafft damit die Möglichkeit, alle Fahrzeuge auch im Labor unter Bedingungen wie im realen Verkehr zu testen.“ Für Offenbach sind die Emissionen der Kraftfahrzeuge ein wichtiges Thema. Das Unternehmen Honda R&D setze in Bieber-Waldhof nun Standards, mit dem Ziel, diese Emissionen deutlich zu verringern. Der neue Prüfstand sei in der Lage, jedes Fahrzeug, ob PKW oder Motorrad, auf seine tatsächlichen Emissionen hin zu testen. „Dass erstmals auch alle Komponenten von Elektroautos auf ihre Leistungsfähigkeit unter verschieden Bedingungen von Klima und Straße getestet werden können, ist ein wichtiger Beitrag zur E-Mobilität“, betonte Schwenke.

Mit dem neuen Prüfstand festigt und verstärkt das Unternehmen mit Honda R&D Europe GmbH und dem Honda Research Institut Europe GmbH zwei im Konzern sehr wichtige Forschungseinheiten in Offenbach.

Offenbach am Main, 14. Februar 2018