Sprungmarken
Suche
Suche

Die Sieger des diesjährigen Landeswettbewerbs „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“ stehen seit Dienstag, 20. April, fest. Insgesamt 210.000 Euro Fördergelder erhalten die 17 Landessieger beim diesjährigen Wettbewerb.

Die Projekte, die nun gefördert werden, leisten einen Beitrag dazu, Innenstädte zu vitalisieren und attraktiver zu gestalten. Auch tragen sie dazu bei auf die Herausforderungen des Strukturwandels zu reagieren, der sich durch die Corona-Pandemie in den Innenstädten noch weiter verstärkt hat. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs lautete „Für Momente, die zählen!“.

„In Offenbach hat sich der Verein untot e.V. in Kooperation mit der städtischen Wirtschaftsförderung Anfang des Jahres für den Wettbewerb „Ab in die Mitte!“ beworben und ist nun als einer der Landessieger prämiert worden. Der Verein erhält für sein Projekt „Offenbach Labor - für Kultur und Kooperation“ eine Förderung in Höhe von 13.000 Euro“, teilt Oberbürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Felix Schwenke mit.

Der Verein wird in der „Walter-Passage “, in der Fußgängerzone/Frankfurter Straße, einen Leerstand zu einem gemeinschaftlichen Atelier umwandeln. Dieses wird neben Arbeitsplätzen für Kreativschaffende auch einen Ort für Gruppen, Initiativen, Kollektive und Vereine sowie Einzelpersonen bieten, die eine Idee verwirklichen wollen. Es wird ein Raum für Treffen, für gelegentliche Veranstaltungen, Workshops, Ausstellungen, Vorträge, Filmabende und mehr geschaffen. Die Öffnungsphase des Atelierprojekts ist von Juni bis Oktober 2021 vorgesehen. Ein erstes Projekt wird die Teilnahme am Festival Kunstansichten vom 4. bis 6. Juni 2021 sein.

Oberbürgermeister Schwenke freut sich mit dem Verein: „Es passt gerade in diesem Jahr ganz besonders gut, dass Offenbach mit einem auf urbane Interventionen und Partizipation ausgerichteten Projekt im Rahmen der Landesinitiative „Ab in die Mitte!“ ausgezeichnet wurde. Dies ist ganz im Sinne unseres Zukunftskonzeptes Innenstadt. Und die Prämierung macht deutlich, auch in einer schweren Zeit wie der Corona Pandemie zahlt sich Engagement und Mut aus“.

Verein untot e.V.

Der Verein untot e.V. hat sich im Frühjahr 2020 gegründet. Der Verein besteht aus einem interdisziplinären Team von rund 30 Kreativschaffenden aus Offenbach und Frankfurt am Main. Diese machen Kunst und Kultur in digitalen und analogen Bereichen und arbeiten z.B. in den Bereichen freie Kunst, Grafik-Design, Illustration, Film, Theater, Musik und Bildung.

„Ab in die Mitte“

„Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“ ist eine Gemeinschaftsaktion des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, der Fokus Development AG, der REWE Markt GmbH Region Mitte, des Handelsverbands Hessen, der Binding Brauerei AG, der SK Standort & Kommune Beratungs GmbH, der Firma Rinn Beton- und Natursteine GmbH sowie des Hessischen Städtetages, des Hessischen Städte und Gemeindebundes, des Hessische Industrie- und Handelskammertags, der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern, der HA Hessen Agentur und dem DEHOGA Hessen e.V. Als Medienpartner unterstützen hr4, die Frankfurter Allgemeine Metropol und die Hessisch-Niedersächsische Allgemeine die Kampagne.

22. April 2021