Sprungmarken
Suche
Suche

Lampen hängen im Schaufenster. In gelber Schrift rechts: Superladen
© Stadt Offenbach / georg-foto, offenbach
Wie viele andere Bereiche des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens ist auch die Kunst- und Kulturszene von der anhaltenden Corona-Pandemie stark betroffen. Mit einem temporären Laden in der Innenstadt bietet die Stadt Künstlerinnen und Künstlern nun die Gelegenheit, ihre Werke in der Vorweihnachtszeit zu präsentieren und zu verkaufen. „Einkaufen oder Kunstausstellungen besuchen kann man auch während der Pandemie, wenn man sich verantwortlich gegenüber anderen verhält und das heißt: Maske tragen und Abstand halten“, erläutert Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke und ergänzt: „Mit dem SUPERLADEN am Stadthof schaffen wir unter Pandemiebedingungen ein zusätzliches Angebot als Teil des Zukunftskonzeptes Innenstadt.“

Der SUPERLADEN an der Frankfurter Straße 31 wurde am vergangenen Samstag, 20. November, direkt neben dem Weihnachtsmarkt eröffnet. Noch bis einschließlich Freitag, 24. Dezember, gibt es dort große Kunst zu kleinen Preisen. Die Galerie ist täglich von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Bereits seit 2001 haben Offenbacher Künstlerinnen und Künstler die Gelegenheit, in einem temporären Ausstellungsprojekt ihre Werke in der Vorweihnachtszeit anzubieten. Passend zum 20. Jubiläumsjahr stellen dieses Mal 20 Kunstschaffende, die in verschiedenen künstlerischen Kreisen verortet sind, ihre Werke aus. Angeboten werden Malereien, Zeichnungen, Grafiken und Fotografien vom kleinen bis mittleren Format und Objekte.

Oberbürgermeister Dr. Schwenke erläutert: „Der Pop-Up-Store, den die Wirtschaftsförderung insgesamt für ein halbes Jahr angemietet hat, ist ein gutes Investment für die Innenstadt. Die Offenbacher Kunstschaffenden tragen mit diesem Angebot dazu bei, die Innenstadt zu bereichern und die Menschen für Kunst und Kultur zu interessieren.“

Bildinformation:

Blick in den SUPERLADEN, der von der Offenbacher Wirtschaftsförderung unterstützt wird und der in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal seine Türen öffnet. Fotos: Stadt Offenbach /georg-foto, offenbach

Lampen, ein Fahrrad sowie Bilder an der Wand sind zu sehen.
© Stadt Offenbach / georg-foto, offenbach
Offenbach am Main, 23. November 2021