Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Sound of Fame (1)

Portraits in Klangfarben

SO, 26. FEBRUAR 2023
Konzertbeginn: 17:00 Uhr

„Ich hatte immer angenommen, dass all diese amüsanten Bemerkungen, die sie
angeblich der Presse gegenüber gemacht hatte, vermutlich von ihrem Agenten vorbereitet und inszeniert waren, aber so war es nicht. Sie war eine sehr kluge Person, ein instinktiver Typ.“ Der Star-Fotograf Elliott Ewitt, heute 94 Jahre alt, erinnert sich an die Hollywood-Ikone Marilyn Monroe. Sie selbst war allerdings oft enttäuscht von ihren Kolleginnen: „Ich dachte immer, Filmstars wären talentierte und aufregende Leute, voll besonderer Persönlichkeit. Wenn ich aber welche bei einer Party treffe, dann merke ich normalerweise, dass er oder sie farblos und sogar ängstlich ist. Ich bin bei Partys oft stundenlang still herumgestanden und habe meinen Filmidolen
dabei zugehört, wie sie zu langweiligen und kleinen Menschen wurden.“

In "Sound of Fame" – unserem klingenden Gegenstück zum weltberühmten "Walk of Fame" – portraitiert die Capitol Classic Lounge Menschen und Künstler*innen. Das passiert zum einen durch deren Werke, zum anderen durch Portraits in Musik ü b e r Menschen. Wir spüren bei "Sound of Fame" in Musik und Biografie nach, wer hinter all diesen Klängen steht. Für 2023 haben wir uns drei Künstlerpersönlichkeiten vorgenommen: Marilyn Monroe, Irving Berlin und Phil Collins – drei Künstler*innen, die Kulturgeschichte geschrieben haben. Sie prägen teils als Person, teils in ihrem Schaffen zeitlos und international die Idee, die die Menschheit von ihrem Genre hat. Ein Stück steht heute noch offen: Das wird von einer aktuellen Persönlichkeit besetzt werden, von der auch wir im Moment noch nicht wissen, wer es sein wird. Die Welt dreht sich schließlich weiter bis dahin – und wir sind wie Sie gespannt, wessen Portrait wir dann an dieser Stelle hören dürfen.

Wayne Marshall tritt in diesem Konzert nach dem „Skyfall Concerto“ wieder gleichzeitig als Solist und Dirigent auf.

Ferde Grofe
HOLLYWOOD SUITE
No.5: Production Number
(1938)

Jule Styne u.a.
MARILYN-MONROE-SUITE
I wanna be Loved by You | Kiss
Diamonds are a Girl’s best Friends | Happy
Birthday, Mr. President
(1949-1962)

N.N. AKTUELLES PORTRAIT

Mitja Nikisch
SYMPHONISCHE JAZZ-VARIATIONEN
ÜBER ‚AIN’T SHE SWEET‘
(1928)

Irving Berlin
(Arr.: Bruce Healey)
BLUE SKIES
(1926)
PUTTIN‘ ON THE RITZ
(1929)
THERE’S NO BUSINESS
LIKE SHOW BUSINESS
(1946)

Phil Collins / Frank Heckel
IN THE AIR TONIGHT
(1981/2022)
Sinfonisches Konzert in drei Sätzen
für Orgel und Orchester
(Uraufführung)

Wayne Marshall, Orgel
CAPITOL SYMPHONIE ORCHESTER
Dirigent: Wayne Marshall


Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise