Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos22°C
Suche
Suche

Bild 1

Aus der Veranstaltungsreihe: Theateressenz Offenbach

Landestheater Detmold

Schauspiel von Max Frisch

Einlass: 18:15 Uhr

In Andorra lebte ein junger Mann, den man für einen Juden »hielt«, so beginnt Max Frisch seine berühmte Parabel über Vorurteile, welche die Wirklichkeit erst schaffen, die sie angeblich beschreiben. Ein andorranischer Lehrer gibt seinen unehelichen Sohn, den Tischlerlehrling Andri, als »gerettetes Judenkind« aus – und eine ganze Stadt erkennt in ihm »Jüdisches«, die »jüdische Intelligenz«, die »Heimatlosigkeit« – bis auf Barblin, Andris Halbschwester, die ihn liebt. Die Macht der Vorurteile zwingt Andri, die »jüdischen Verhaltensweisen« anzunehmen. Sein angebliches Jude-Sein sieht er bestätigt, als ihm die Heirat mit Barblin verwehrt wird. Schließlich wird Andri ermordet. Schuld hat – das versteht sich von selbst – niemand.

Termin

19:30 Uhr

Veranstaltungsort

Capitol Theater
Goethestraße 1-5
63067
Offenbach am Main

Veranstalter

Amt für Kultur- und Sportmanagement, Abt. Kulturmanagement
Herrnstr. 61
63065
Offenbach am Main

Vorverkaufsstelle

OSG Offenbacher Stadtinformation Gesellschaft mbh
Salzgässchen 1
63065
Offenbach am Main