Sprungmarken
Suche
Suche

Ein Mann im Büro
© Lebenshilfe

Die Stadt Offenbach soll einen Kommunalen Behinderten-Beauftragten haben.

Das steht im Hessischen Behinderten·Gleich·stellungs·gesetz.

Kommunal bedeutet: Die Person ist für die Stadt Offenbach zuständig. Seit 2008 hat Offenbach diesen Behinderten-Beauftragten.

Sechs Menschen sitzen um einen Tisch und besprechen sich
© Lebenshilfe

In dem Gesetz steht auch: Menschen mit Behinderungen sollen die gleichen Rechte haben wie alle Menschen.

Die Aufgaben vom Behinderten·beauftragten:

  • Der Behinderten-Beauftragte macht Beratung für:
    • Die Bürger·meister.
    • Die Stadt·verordneten. Das sind die Politiker in einer Stadt oder Gemeinde.
    • Die Stadt·verwaltung. Das sind die Ämter in einer Stadt oder Gemeinde.
Bild mit mehreren Menschen
© Lebenshilfe

Der Behinderten-Beauftragte möchte:

  • Menschen mit Behinderungen sollen selbst·bestimmt leben. Der Behinderten-Beauftragte kümmert sich darum.
  • Er macht Beratung: Damit alle Menschen wissen. Das brauchen Menschen mit Behinderungen für mehr Selbst-Bestimmung.  
Bild mit mehreren Menschen Lebenshilfe
3 / 3