Sprungmarken
Suche
Suche

Kalender
© Lebenshilfe

Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung ist der 3. Dezember.

Es ist ein Aktions·tag. An diesem Tag geht es um Menschen mit Behinderung.

Den Aktions·tag gibt es seit 1993.

Tribüne mit Rednerpult und davor viele Zuschauer
© Lebenshilfe

Die Vereinten Nationen haben den Tag beschlossen. Das ist eine Versammlung mit allen Ländern von der Erde.

Darum gibt es diesen Aktions·tag:

  • Oft haben Menschen mit Behinderung nicht die gleichen Rechte wie alle Menschen.
  • In manchen Ländern bekommen Menschen mit Behinderung keine Hilfe.
Politiker am Redepult
© Lebenshilfe

Die Vereinten Nationen sagen:

  • Menschen mit Behinderung haben die gleichen Rechte wie alle Menschen.
  • Menschen mit Behinderung gehören dazu.
  • Die Menschen·rechte gelten auch für die Menschen mit Behinderung.

Die Vereinten Nationen haben dazu einen Vertrag gemacht.

Der Vertrag heißt: Konvention der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Man kann auch sagen: UN-Vertrag.

Bild mit mehreren Menschen
© Lebenshilfe

Am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung sollen alle über Menschen mit Behinderung nach denken.

An diesem Tag wird an die Probleme von Menschen mit Behinderung erinnert.

Alle sollen merken:

  • Menschen mit Behinderung gehören zur Gemeinschaft.
  • Sie brauchen gleiche Rechte wie Menschen ohne Behinderung.
  • Weil jeder Mensch gleich viel wert ist.