Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Bewegt älter werden in Offenbach

Modellprojekt zum Auf- und Ausbau bewegungsfördernder Strukturen für ältere Menschen in Offenbach: Das neue Modellprojekt „Bewegt älter werden in Offenbach“ verfolgt das Ziel, niedrigschwellige Bewegungsmaßnahmen für ältere Menschen auszubauen und eine bewegungsfördernde Stadtgestaltung zu verbessern.

Bewegung im Alltag ist unerlässlich, um die Lebensqualität im Alter zu bewahren und das Risiko chronischer Erkrankungen zu minimieren. Aus diesem Grund ist am 1. September 2020 das Modellprojekt „Bewegt älter werden in Offenbach“ gestartet. Die Stärkung von Alltagsbewegung in allen Lebensbereichen der Zielgruppe der Offenbacher Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren steht dabei im Vordergrund des Projektes. Das Ziel ist es, die Alltagsbewegung auszubauen und gleichzeitig die sozialen Kontakte zu fördern.

Die Seniorinnen und Senioren werden über verschiedene Methoden an dem Projekt beteiligt. Ein Fragebogen zur Umgebung des Wohnortes und der Alltagsaktivität sowie ein „Alltags-Fitness-Test“, entwickelt vom Gerontologen Dr. Christoph Rott, geben Aufschluss über die Bedarfe und Bedürfnisse der älteren Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Offenbach. Zudem wurde bereits eine Befragung der Sportvereine, Gemeinden und freien Träger durchgeführt und analysiert, welche bewegungsfördernden Angebote für ältere Menschen bereits in Offenbach vorhanden sind.

Um das Projekt bestmöglich umzusetzen, wurde eine Projekt-Steuerungsgruppe initiiert, welche sich aus unterschiedlichen Akteuren aus Offenbach zusammensetzt. Somit werden Beiträge und Umsetzungsstrategien durch vielfältige Netzwerke und Fachrichtungen zusammengetragen. Die Weiterentwicklung gesundheitsförderlicher Strukturen für ältere Menschen soll in allen Lebensbereichen umgesetzt werden. Bewegung in jeglicher Form ist zentral für den Erhalt der Gesundheit und des Wohlbefindens und kann frühzeitig Pflegebedürftigkeit und unter anderem Demenzerkrankungen verhindern. Bewegung im Alltag ist immer noch eine stark unterschätzte Ressource für Gesundheit und Lebensqualität bis ins hohe Alter. Gemeinsam mit der Steuerungsgruppe und der HAGE e.V. werden bedarfsorientierte Maßnahmen zur Bewegungsförderung mit der Zielgruppe erarbeitet und im Laufe des Projektes im Lebensumfeld der Seniorinnen und Senioren umgesetzt.

Das Projekt wird von der Stadt Offenbach, angebunden an die kommunale Altenplanung gemeinsam mit der HAGE - Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. im Arbeitsbereich "Gesund altern" durchgeführt. Gefördert wird das Projekt durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Neuigkeiten

Vorträge zu Elektro-Fahrrädern für Seniorinnen und Senioren

Am Mittwoch, 2. März, um 14 Uhr, bieten die Stadtwerke Offenbach zusammen mit dem Modellprojekt „Bewegt älter werden in Offenbach“ einen Einblick in den Umgang mit Elektro-Fahrrädern für Seniorinnen und Senioren. Der Vortrag findet im Seniorentreff Nordend, Pirazzistraße 18, statt. Am Mittwoch, 9. März, ebenfalls um 14 Uhr, gibt es einen weiteren Vortrag in den Räumen des Seniorentreffs Emil-Renk-Haus in Tempelsee, Gersprenzweg 24.

In Offenbach gibt es die Möglichkeit, an sechs eMobil-Stationen Elektro-Fahrräder (Pedelecs) auszuleihen. Bereitgestellt wird das Angebot gemeinsam vom Stadtwerke-Unternehmen Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) und dem RMV. Es richtet sich an alle Offenbacherinnen und Offenbacher sowie Besucherinnen und Besucher – unabhängig vom Alter. Gerade im Stadtverkehr sind die Pedelecs eine gute und schnelle Alternative zum Pkw und ergänzen die ÖPNV-Angebote, sie eignen sich aber auch für Radtouren in der Umgebung.   

Wie genau die Ausleihe der Pedelecs funktioniert und was im Umgang mit den Pedelecs beachtet werden sollte, erklären Mitarbeiter der Stadtwerke an den beiden Terminen speziell für ältere Menschen. Die Pedelecs können direkt vor Ort ausprobiert werden. Die Vorträge sind kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt die 2G-Plus-Regelung.

Weiterer Rollator-Fit-Kurs startet

Am Donnerstag, den 10.03., startet auf vielfachen Wunsch von 15.00 bis 16.00 der zweite Rollator-Fit-Kurs!

Hier lernen Sie unter professioneller Anleitung das sichere Gehen und Bewegen mit dem Rollator. Zusätzlich gibt es passende Gymnastikübungen.

Der Rollator-Fit Kurs II findet statt in den Räumen der freireligiösen Gemeinde, Schillerplatz 1, 63067 Offenbach. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kommen Sie gerne vorbei!

Nächster Dart- und Wii-Abend im Seniorenclub Lauterborn

  • Dart + Wii mit Torsten im Seniorentreff Else-Herrmann-Saal
    wöchentlich, freitags, 14.00 - 17.00 Uhr
    Goerdelerstraße 1

  • Dart und Wii-Spielen mit Brezel und Apfelwein im Stadtteilbüro Lauterborn
    nächste Termine: 2.12.2021 und 13.01.2022, jeweils 18-21 Uhr
    Richard-Wagner-Straße 95

Rückblick: Fotoausstellung "VOLL IM LEBEN - The Older Generation"

Am Donnerstag, dem 17. März, findet der nächste Dart- und Wii-Konsolensport-Abend im Seniorenclub Lauterborn (Richard-Wagner-Straße 95) statt!
Sie sind herzlich eingeladen, von 18-21 Uhr vorbeizukommen und mitzumachen. Für die Verpflegung wird gesorgt.

Regelmäßig findet zudem weiterhin der Dart- und Wii-Kurs im Else-Herrmann-Saal (Goerdelerstr. 1) statt: wöchentlich, freitags, 14-17 Uhr. Auch hierzu sind Sie sehr gerne eingeladen.

Beide Angebote finden ohne Anmeldung und kostenlos statt.

  • Dart + Wii mit Torsten im Seniorentreff Else-Herrmann-Saal
    wöchentlich, freitags, 14.00 - 17.00 Uhr
    Goerdelerstraße 1

  • Dart und Wii-Spielen mit Brezel und Apfelwein im Stadtteilbüro Lauterborn
    nächster Termin: 17.03.2022, 18-21 Uhr
    Richard-Wagner-Straße 95


Rückblick: Fotoausstellung "VOLL IM LEBEN - The Older Generation"

Wir freuen uns über den Erfolg der Ausstellung! Im folgenden Video können Sie sich selbst einen Eindruck verschaffen:

Vom 04. Oktober bis zum 04. November 2021 präsentierte der Kunstverein Offenbach e.V. anlässlich des "Internationalen Tags der Älteren Menschen" die internationale Fotoausstellung "Voll im Leben - The Older Generation". Kooperationspartner war neben dem Seniorenrat der Stadt Offenbach auch das Projekt "Bewegt älter werden in Offenbach".

Im Rahmen der Ausstellung unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Dr. Felix Schwenke wurden Fotografien und Texte von rund 35 Künstlerinnen und Künstlern ausgestellt. Zudem fanden zahlreiche Sonderveranstaltungen wie Allgemeine Fitness-Tests, Rollator-Rallyes, oder Dehn- und Streckübungen statt. Im Rahmen der Vernissage am 04. Oktober hielt zudem die Kommunale Altenplanerin und Projektleiterin Heidi Weinrich einen Vortrag. 


Bewegungsangebote im Projekt

Wir freuen uns über den Erfolg der Ausstellung! Im folgenden Video können Sie sich selbst einen Eindruck verschaffen:


Bewegungsangebote

Bewegungsangebote im Projekt

Zeitpunkt: wöchentlich, dienstags, 11:00-12:00 Uhr
Ort: Seniorentreff Christine-Kempf-Haus
Schönbornstraße 67
Anmeldung: 069 864 010

mit Klick auf das "+" klappen Sie weitere Informationen zum jeweiligen Angebot auf

Weitere Bewegungsangebote in Offenbach

Weitere Bewegungsangebote in Offenbach

Der Kurs pausiert aufgrund des kalten Wetters derzeit, sobald ein neuer Starttermin bekannt ist, wird er hier bekannt gegeben.
Den Bewegungsparcours im Park des Emil-Renk-Hauses in Tempelsee können Sie aber selbstständig jederzeit gerne nutzen!

An 6 Geräten werden die Beweglichkeit und Ausdauer gestärkt und trainiert. Ein kleines Fitness-Center unter Bäumen, angeleitet durch eine ausgebildete Übungsleiterin.
Die Teilnehmenden sollten bequeme Kleidung und feste Schuhe anziehen.

Zeitpunkt: wöchentlich, freitags, 14:30-15:30 Uhr
Ort: Park des Seniorentreffs Emil-Renk-Haus in Tempelsee
Gersprenzweg 24
keine Anmeldung notwendig

Broschüre "Bewegt älter werden in Offenbach"

Weitere Informationen

Pressemeldungen zum Thema


Fachstelle für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung

Die Fachstelle vereint vier Anlaufstellen mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise