Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Der italienische Generalkonsul Andrea Esteban Samà besucht Offenbach

15.06.2022

Zu sehen sind (von links): stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin Carmela Dinice, Generalkonsul Andrea Esteban Samà und Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber.

Vielfältig waren die Themen, die Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber und seine Stellvertreterin Carmela Dinice mit ihrem Gast, dem italienischen Generalkonsul Andrea Esteban Samà besprochen haben. Der Höflichkeitsbesuch des Diplomaten am Dienstag war auch ein Signal an die italienische Community in Offenbach.

Rund 4000 Italienerinnen und Italiener lebten in Offenbach, berichtete Färber dem Generalkonsul. Damit sind sie von den rund 150 Nationalitäten, die hier gemeinsam leben, die siebtgrößte Gruppe. Die stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin Carmela Dinice, Kennerin der italienischen Gemeinschaft in Offenbach, tauschte mit dem Gast Informationen über die Lebenssituation der italienischen Staatsangehörigen und den Stand der Integration aus.

Die Besonderheit, dass in Offenbach die Integration so gut funktioniere, liege neben der seit vielen Jahren von vielen Initiativen geleisteten Arbeit auch daran, dass der Mix der Nationalitäten keine Dominanz einer Nationalität zulasse und Deutsch zur gemeinsamen Verständigung unverzichtbar sei, war man sich einig. Generalkonsul Samá betonte, wie wichtig das Lernen der deutschen Sprache für eine gelungene Integration sei. „Gute Sprachkenntnisse sind „Schlüssel“ für die Verständigung unter allen Menschen und für den Erfolg im sozialen und beruflichen Leben“, sagte er.

Spontan lud Färber Generalkonsul Samà ein, den Offenbacher Wochenmarkt zu besuchen, „einen der schönsten Märkte Süddeutschlands“. Am Stand von Maria Castiglione und ihrem Mann bestaunte der Gast die üppige Bruschetta, die dort zubereitet wird. So eine tolle Bruschetta habe er selbst in Italien noch nicht gesehen, beteuerte er. Auch den Geheimtipp vieler Gourmets von nah und fern, die Käserei L‘Abbate, zeigten Dinice und Färber ihrem Gast. Seit den 1960er Jahren stellen Andrea L’Abbate und ihre Familie in einem Hinterhof erlesene Frischkäseprodukte her. Andrea Esteban Samà zeigte sich fasziniert vom Offenbacher Wochenmarkt und der umgebenden Gastronomie.

„Hier auf dem Wochenmarkt fühle ich mich zuhause wie in einer italienischen Piazza“, sagte der Generalkonsul. „Ich bin stolz darauf, dass meine Landsleute und italienische Produkte die Atmosphäre der Innenstadt in Offenbach so sehr prägen.“ Generalkonsul Samà betonte, Offenbach sei eine freundliche und entspannte Stadt. Er habe einen ausgesprochen positiven Eindruck von Offenbach und den Menschen, die er getroffen hat, gewonnen.


Liveblog

Verfolgen Sie die Stadtverordnetenversammlung am 23. Juni 2022 ab 17 Uhr in dem Liveblog des Stadtverordnetenbüros.

Liveblog zur Stadtverordnetensitzung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise