Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Ausländerbeirat berät Religionsunterricht und Zensus

In seiner Sitzung am 11. Mai begrüßt der Ausländerbeirat mit der Regierungsdirektorin des Hessischen Kultusministeriums einen besonderen Gast.

Der Ausländerbeirat thematisiert die religiöse Bildung an den öffentlichen Schulen. (Symbolbild)

Am Mittwoch, 11. Mai 2022 hat der Ausländerbeirat einen besonderen Gast. Frau Nurgül Altuntas, die Regierungsdirektorin des Hessischen Kultusministeriums, wird zum Thema Religiöse Bildung an öffentlichen Schulen referieren und einen besonderem Blick auf den Islamischen Religionsunterricht dort werfen.

Außerdem beschäftigt der Zensus 2022 den Ausländerbeirat. Im Mai beginnt die aktuelle Erhebung von Daten zu Gebäuden, Wohnungen und Bevölkerungszahl in Deutschland. Diese Daten werden regelmäßig von der amtlichen Statistik des Bundes und der Länder ermittelt, um Politik, Verwaltung und Wirtschaft eine aussagekräftige Entscheidungsgrundlage zu geben. Auch in Offenbach werden Daten erhoben. Hierzu wird Herr Marcel Mertlik, Statistik-Experte in der Stadtverwaltung, den Mitgliedern des Ausländerbeirats mit Hintergründe und Durchführung des Zensus erläutern und Fachfragen des Gremiums beantworten.

Zudem berät das Gremium den Entwurf des Bebauungsplans Nr. 650 b „Wohn- und Geschäftshochhaus Berliner Str. 43“. Bebauungspläne werden im Rahmen der Beteiligungspflicht der Behörden an Bauvorhaben nach dem BauGB auch dem Ausländerbeirat zur Stellungnahme vorgelegt.

Nicht explizit auf der Tagesordnung aufgeführt, aber ein Thema mit Gesprächsbedarf im Ausländerbeirat ist die Organisation der Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine. Die Mitglieder des Gremiums sind hier engagiert und erhalten notwendige Informationen und Anlaufstellen, um die ankommenden Menschen passgenau zu unterstützen.

Die Sitzung findet am 11.5.2022 ab 19:00 Uhr im Stadtverordnetensitzungssaal im Rathaus statt. 


Liveblog

Verfolgen Sie die Stadtverordnetenversammlung am 23. Juni 2022 ab 17 Uhr in dem Liveblog des Stadtverordnetenbüros.

Liveblog zur Stadtverordnetensitzung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise